ECAD

5 Fragen an Ulrich Prottung von Zuken

| Autor / Redakteur: Reinhard Kluger / Reinhard Kluger

„Schaltziustände können über verschiedene Komponenten und selbstverständlich auch über nmehrere Blätter hinweg geprüft werden“, so Ulrich Prottung, Produktmanager, Zuken.
„Schaltziustände können über verschiedene Komponenten und selbstverständlich auch über nmehrere Blätter hinweg geprüft werden“, so Ulrich Prottung, Produktmanager, Zuken. (Zuken)

Unterdimensionierte Sicherungen, falsche Lastverteilung oder auch überbelastete Drähte sind tickende Zeitbomben im Elektroengineering. Wie lassen sie sich schon während des Planungsprozesses erkennen?

Mit E³.eCheck werden Strom und Spannung an den Komponenten eines Schemas laufend während der Eingabe berechnet und aktuell angezeigt. Zusätzlich zu den elektrischen Komponenten werden die Widerstände der Drahtverbindungen sowie die Übergangswiderstände von Steckverbindungen mit berücksichtigt. Auf diese Weise erkennt das System, wenn die maximal zulässige Spannung oder Leistung von Bauteilen überschritten wird oder die zum Betrieb eines Bauteils erforderliche Mindestspannung unterschritten wird. Dies wird dem Anwender sofort während der Bearbeitung optisch und zusätzlich in einem Ausgabe-Fenster als Meldung angezeigt. Auf diese Weise kann der Anwender sofort auf die angezeigten Probleme reagieren.

Stören Online-Prüfungen nicht den gewohnten Ablauf in der Elektrokonstruktion?

Die Art der Berechnungen und das Datenmodell von E³.series sind so optimiert, dass der Anwender während des Arbeitens mit Ausnahme der aktuellen Werte für Strom und Spannung, der optischen Zustandsanzeige an den betreffenden Komponenten und ggf. den Warnungen im Ausgabe-Fenster von den Berechnungen im Hintergrund nichts mitbekommt. Der Anwender verwendet, wie bisher, seine Symbole und Bauteile an denen die elektrischen Eigenschaften bereits definiert sind. Damit ändert sich nichts an der gewohnten Arbeitsweise.

Welche weitergehenden elektrischen Prüfungen lassen sich noch mit dem Programm realisieren? Gelten die Berechnungen auch für Wechselstrom oder nur für Gleichstrom?

Derzeit erweitern wir die Berechnungsfunktionen für die Verwendung von Dioden. Aktuell sind die Berechnungen von E³.eCheck für Gleichstrom ausgelegt. In wie weit dies zukünftig auch für Wechselstrom ausgedehnt werden soll, wird uns der praktische Einsatz beim Kunden und die daraus resultierende Resonanz zeigen.

Wie steht es um die Schaltzustände von Schaltern und Relais. Diese wirken sich auf die elektrischen Daten aus. Gibt es da einen Automatismus, der den Konstrukteur auf sich ändernde Zustände hinweist?

Ergänzendes zum Thema
 
Schnell und integriert entwickeln

Ein Schema mit Schaltern und Relais kann nur dann logisch sinnvoll berechnet werden, wenn es möglich ist, die verschiedenen Schaltzustände zu berücksichtigen. E³.eCheck erlaubt daher dem Anwender die möglichen Schaltzustände von Schaltern entsprechend einstellen zu können. Sobald die erforderliche Mindestspannung an einem Relais anliegt, zieht das Relais automatisch an, was sich wiederum auf die Schaltzustände der zugehörigen Relais-Kontakte auswirkt. Auf diese Weise können Schaltzustände über verschiedene Komponenten und selbstverständlich auch über mehrere Blätter hinweg geprüft und angezeigt werden.

Was ist für die Zukunft geplant, wie geht es weiter?

Mögliche logische nächste Schritte könnten in der Zukunft die Erweiterung der Berechnungen auf Wechselstrom sowie die Ausdehnung der Funktionalität auf Fluid-Pläne und Fluid-Komponenten sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42428892 / Engineering-Software)