Intelligente Fabriken und Energiespeicherlösungen

Eaton fokussiert sich auf globale Industrie-Trends

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Eaton und Nissan haben eine Einheit entwickelt, die verschiedene Aspekte der Energiespeicherung und Steuerung in einem System vereint: Das Energiespeicher- und Steuerungssystem wählt die richtigen Stromquellen entsprechend der Last, der Netzbeschränkungen und der Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien.
Bildergalerie: 1 Bild
Eaton und Nissan haben eine Einheit entwickelt, die verschiedene Aspekte der Energiespeicherung und Steuerung in einem System vereint: Das Energiespeicher- und Steuerungssystem wählt die richtigen Stromquellen entsprechend der Last, der Netzbeschränkungen und der Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien. (Eaton)

Eaton will sich auf der Hannover Messe an den global ausgerichteten Diskussionen zur industriellen Digitalisierung und zum Thema Energie beteiligen. Das Energiemanagement Unternehmen sieht in der traditionsreichen Messe den globalen Hotspot für internationale Technologietreiber wie Konzepte für die intelligente Fabrik und Energiespeicherlösungen.

Damit bietet die Veranstaltung eine ideale Plattform, um neue Partnerschaften zu knüpfen und Geschäftsmodelle über Kontinente hinweg zu entwickeln. Mit dem diesjährigen Partnerland USA, das mit der bisher größten Delegation zur Messe vertreten sein wird, erhält die Hannover Messe international eine besondere Bedeutung – unter anderem auch durch den geplanten Besuch des Präsidenten Barack Obama.

Frank Campbell, der bei Eaton als President Corporate and Electrical die Geschäfte für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) verantwortet, meint: „Eaton ist ein global agierendes Unternehmen und seit über 100 Jahren in den Vereinigten Staaten und Europa vertreten. Wir freuen uns, diese langjährige Erfahrung in die Debatte über neueste Trends, wie das Internet der Dinge oder den Bedarf an effizienteren Energiespeicherlösungen, einzubringen. Eaton verfügt über ein großes Produktportfolio, das unseren Kunden dabei hilft, die Digitalisierung von industriellen Fertigungseinrichtungen auf dem internationalen Markt voranzutreiben und so eine intelligentere und effektivere Produktion zu ermöglichen.“

Im Mittelpunkt: Intelligente Fabriken und Energiespeicherlösungen

Besucher des Eaton-Messestandes können sich über die innovativen Technologien des Unternehmens zur Steuerung industrieller Prozesse und Maschinen informieren, wozu intelligente Energiemanagement- und Hydraulikaggregatlösungen gehören. Sie erfahren aus erster Hand, wie die innovativen Produkte von Eaton zum Bau intelligenter Maschinen, Anlagen und Systeme beitragen, die zuverlässiger, sicherer und effizienter arbeiten und gleichzeitig den Zeit- und Kostenaufwand sowie Ausfallzeiten während des gesamten Fertigungsprozesses verringern. Darüber hinaus sind intelligente Verbindungs- und Kommunikationslösungen zu sehen, die eine wichtige Grundlage für Industrie 4.0 bilden. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf der Unterstützung für exportierende Maschinenbauer, unter anderem nach Nordamerika.

Energiespeicherlösung für industrielles und gewerbliches Umfeld

In einem speziell angefertigten, zweistöckigen LKW, der auf dem Freigelände am Stand U142 zwischen Halle 11 und Halle 9 steht, zeigt Eaton Produkte für industrielle und gewerbliche Gebäude. Hierzu gehören Lösungen für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, Beleuchtung, elektrische Energieverteilung und Sicherheit. Einen Schwerpunkt legt Eaton auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Energiespeicher- und Steuerungssystemen, die das Unternehmen gemeinsam mit dem Automobilhersteller Nissan auf den Markt bringt. Am Stand erfahren Besucher, wie die Akkus von Nissan mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung von Eaton zu einer Energiespeicherlösung kombiniert werden, die sich sowohl für ein industrielles und gewerbliches als auch das private Umfeld eignet.

Energiespeicherplattform AES

Eaton wird außerdem die Energiespeicherplattform AES vorstellen, die aus einer Allianzvereinbarung mit AES Energy Storage hervorgeht. Die Plattform wird als Kernprodukt der integrierten Energiespeichersysteme des Unternehmens auf Netzebene im Wirtschaftsraum EMEA vertrieben.

Mit seinem umfassenden Angebot an Produkten und Dienstleistungen, die Eaton auf der Hannover Messe zeigt, rückt das Unternehmen ins Zentrum des Dialogs um zukunftsweisende globale Industrietechnologie. „Das wird eine ganz besondere Messe“, ergänzt Campbell. „Die Größe der amerikanischen Delegation und der geplante Besuch Präsident Obamas werden den internationalen Austausch fördern und einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von globalen, industriellen Richtlinien leisten. Eaton blickt stolz auf seine erfolgreiche Historie in der Hightech-Fertigung, Forschung und Entwicklung in den Vereinigten Staaten zurück, und wir freuen uns auf interessante Gespräche - gerade auch mit den US-Repräsentanten in Hannover.“

Hannover Messe: Halle 11, Stand C63

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43935963 / Stromversorgung)