2-Port-Modul für EtherNet/IP

Kommunikationsmodul mit integriertem Switch reduziert Infrastrukturkosten und macht externe Switche überflüssig

12.08.2010 | Redakteur: Wolfgang Leppert

Neues Anybus-CC-Modul für EtherNet/IP mit integriertem 2-Port-Switch

HMS Industrial Networks erweitert die Produktfamilie steckbarer Kommunikationsmodule Anybus-CC um ein EtherNet/IP-Modul mit integriertem 2-Port-Switch. Das Modul ist das jüngste Mitglied

HMS Industrial Networks erweitert die Produktfamilie steckbarer Kommunikationsmodule Anybus-CC um ein EtherNet/IP-Modul mit integriertem 2-Port-Switch. Das Modul ist das jüngste Mitglied dieser untereinander austauschbaren Kommunikationsmodule.

Neben EtherNet/IP unterstützt die Anybus-CC-Familie alle wichtigen Feldbusse und Industrial-Ethernet-Systeme wie Profibus, DeviceNet, CC-Link, CANopen, Profinet, EtherCAT und Mod-bus-TCP. Anybus-CC-Module sind einbaufertige Kommunikationsschnittstellen für intelligente Automatisierungsgeräte wie etwa Antriebe, Bedienterminals, Roboter, Umrichter und Waagen. Das neue 2-Port-Modul ermöglicht EtherNet/IP-Kommunikation in Bus- oder Ringtopologien. Automatisierungsgeräte können damit einfach an SPSen angeschlossen werden, die das EtherNet/IP-Protokoll unterstützen. Das Gerät braucht dafür lediglich einen Steckplatz für das Anybus-CC-Modul. Externe Switche werden damit überflüssig. Das Kommunikationsmodul unterstützt nicht nur das EtherNet/IP-Protokoll, sondern beinhaltet außerdem auch ein vollwertiges TCP/UDP-IP-Socket-Interface, das für die Implementierung spezifischer Anwendungsprotokolle wie zum Beispiel Modbus-TCP verwendet werden kann.

Zusätzlich unterstützt das Kommunikationsmodul auch das DLR-Redundanzprotokoll (Device Level Ring). Die DLR-Technologie erhöht die Ausfallsicherheit des Netzwerkes auf Geräteebene und optimiert so die Maschinenlaufzeiten. Wird über DLR eine Lücke im Ring entdeckt, werden Daten über einen alternativen Netzwerkabschnitt gesendet. Darüber hinaus unterstützt das Anybus-Modul auch industrielle IT-Funktionen und verfügt über einen integrierten Web- und FTP-Server sowie einen E-Mail-Client. Es wird in einem handlichen Kunststoffgehäuse ausgeliefert und hat etwa die Größe einer CompactFlash-Karte. Herzstück ist der NP30-Mikroprozessor von HMS mit integriertem Ethernet-Controller sowie RAM- und Flash-Speicher für den EtherNet/IP-Softwarestack. Der integrierte 2-Port-Switch hat zwei 100 Mbit/s Full Duplex Ethernet-Schnittstellen mit RJ45-Steckverbindern.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 356919) | Archiv: Vogel Business Media