M2M

HSPA+ und LTE Module für die Automobil- und CE-Branche

10.09.12 | Redakteur: Reinhard Kluger

Huawei
Huawei

Huawei hat erst kürzlich seineM2M-Aktivitäten im Europäischen Markt gestartet und stellt bereits drei neue Module für den Automobil- und CE-Bereich vor.

Mit den Modellen MU609T, MU736 und ME906 präsentiert Huawei wesentliche Ergänzungen zum bisherigen Portfolio der Embedded Moduls. MU609T ist ein HSPA+ eCall-kompatibles mobiles Gerät, das in einem LGA-Paket ausgeliefert wird und eine bedeutende Plattform für internationale Automobil-Anwendungen bietet. Das Funktionsangebot umfasst einen integrierten IP-Stack, A-GPS Funktionalität, ein digitales Audio-Interface, GPIO-Pins sowie einen FOTA-Mechanismus. Darüber hinaus ist das MU609T das erste 3G-Modul weltweit, das nach internationalen JEDEC (Joint Electron Device Engineering Council)-Temperaturstandards konzipiert wurde. Ein weiteres Highlight ist das MU736 – das erste HSPA+ WWAN-Modul, welches das NGFF-Interface unterstützt. Im Gegensatz zu Mini-PCIe Modulen bietet es neue Funktionen wie eine verstellbare Antenne, SIM Hotswap, BodySAR und USB LPM (Link Power Management). Darüber hinaus wurde die Größe auf nur 30 x 42 mm reduziert. Das MU736 bietet Quad-Band (GSM/GPRS/EDGE) und Penta-Band (UMTS/HSPA+) Funktionalität mit Datenraten bis zu 21 Mbit/s beim Download und 5,7 Mbit/s beim Upload sowie integriertes GPS. Aufgrund seines Formfaktors und der langen Lebensdauer eignet es sich beispielsweise hervorragend für Ultrabooks oder Tablet-PCs und ist somit die ideale Wahl für PC-OEMs und ODMs.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35495590) | Archiv: Vogel Business Media