eketrotechnik-Gewinnspiel zur SPS/IPC/Drives 2010

Fischertechnik-Baukasten als Hauptpreis zur spielerischen Programmierung

19.11.2010 | Redakteur: Wolfgang Leppert

Zur SPS/IPC/Drives verlost elektrotechnik (Halle 10, Stand 236) einen fischertechnik-Baukasten ROBO LT Beginner Lab

In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Pädagogen hat fischertechnik den Baukasten ROBO LT Beginner Lab entwickelt. Er führt erstmals Kinder ab acht Jahren spielerisch in die Programmierung

In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Pädagogen hat fischertechnik den Baukasten ROBO LT Beginner Lab entwickelt. Er führt erstmals Kinder ab acht Jahren spielerisch in die Programmierung von einfachen Abläufen zur Steuerung von Modellen ein. Am Messestand der elektrotechnik auf der SPS/IPC/Drives (Halle 10, Stand 236) können Sie den Baukasten gewinnen.

Technik entdecken und verstehen — mit dem fischertechnik-Baukasten ROBO LT Beginner Lab im Wert von rund 130 Euro. Dabei entstehen aus 200 Elementen, einem XS-Motor, zwei Lampen und verschiedenen Sensoren acht einfach zu bauende Modelle (siehe Bildergalerie). Kinder lernen mit dem Bau und der Steuerung der Modelle vermeintliche Phänomene des Alltags entdecken und verstehen: Warum läuft ein Karussell langsam an und stoppt sanft? Warum geht das Licht im Treppenhaus nach einer bestimmten Zeit automatisch aus, und wie öffnet sich die Schiebetüre, ohne dass der Schalter gedrückt wird?

Herzstück des Baukastens ist die neue Steuerung ROBO LT-Controller mit drei Eingängen für Sensoren, zwei Ausgängen für Motoren und einer USB-Schnittstelle. Die Steuerung ist auf die wesentlichen Funktionen reduziert, um die Komplexität für Kinder zu minimieren. Als Energieversorgung bietet fischertechnik das Plus Power-Set oder das Plus Akku-Set.

Einfache Hinführung zu praktischen Projekten

Eine umfangreiche Bauanleitung und das didaktische Begleitheft unterstützen die Hinführung zu praktischen Projekten. Anschaulich werden die Montage, Verkabelung und Programmierung erklärt. Außerdem enthält das Begleitheft zahlreiche Programmieraufgaben. Das Baukastenprinzip hat fischertechnik auch bei der Software ROBO Pro Light fortgesetzt. Die Benutzeroberfläche und das Editieren der Programmbausteine sind verständlich gestaltet; die Programmelemente werden automatisch verknüpft.

Kinder ab acht programmieren spielerisch einfache Abläufe zur Steuerung von Modellen
Kinder ab acht programmieren spielerisch einfache Abläufe zur Steuerung von Modellen

Neben dem Spielspaß und dem didaktischen Wert legt fischertechnik zudem besonderes Augenmerk auf die Produktqualität: Alle Baukästen werden in Deutschland am Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer in Waldachtal hergestellt. Lediglich einzelne Elektronikkomponenten bezieht der Hersteller von Lieferanten außerhalb der Europäischen Union. fischertechnik fertigt die Bauelemente überwiegend aus thermoplastischen Kunststoffen (ABS, PA, POM und TPE). Die Kunststoffe und die beigemengten Farbpigmente entsprechen den gesetzlichen Anforderungen und europäischen Normen für Spielwaren. Zudem werden die fischertechnik-Produkte regelmäßig von unabhängigen Prüfinstituten überprüft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 363162 / Marktforschung & Marktentwicklung)