1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017

18.07.2017

Zum Ex­per­ten­treff der Ge­fahr­gut­be­auf­trag­ten im Haus der Tech­nik wer­den 60 Teil­neh­mer und 10 Aus­stel­ler er­war­tet Rund 10 % der be­för­der­ten Gü­ter sind „ge­fähr­lich“ im Sin­ne der Vor­schrif­ten für die Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter. Bei ih­rer Be­fö

Zum Ex­per­ten­treff der Ge­fahr­gut­be­auf­trag­ten im Haus der Tech­nik wer­den 60 Teil­neh­mer und 10 Aus­stel­ler er­war­tet

Rund 10 % der be­för­der­ten Gü­ter sind „ge­fähr­lich“ im Sin­ne der Vor­schrif­ten für die Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter. Bei ih­rer Be­för­de­rung sind um­fang­rei­che und kom­ple­xe Vor­schrif­ten zu be­ach­ten, die oft nur noch von Ex­per­ten ver­stan­den wer­den.

Auf den Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­gen am 19.-20.Sep­tem­ber 2017 wer­den Ge­fahr­gut­be­auf­trag­te, be­auf­trag­te Per­so­nen, in­ter­ne und ex­ter­ne Au­di­to­ren, Mit­ar­bei­ter von Scha­den­ver­si­che­rern und alle Per­so­nen, Fir­men, Ver­bän­de und In­sti­tu­ti­o­nen, die mit Ge­fahr­gü­tern zu tun ha­ben über Akt­uel­les und Spe­zi­el­les in­for­miert.

Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, den Teil­neh­mern ei­nen Über­blick über den Stand der Vor­schrif­ten bei der Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Be­son­der­hei­ten von Ver­kehrs­trä­ger und be­stimm­ten ge­fähr­li­chen Gü­tern zu ge­ben. Ein si­mu­lier­tes Ge­fahr­gutau­dit gibt den Teil­neh­mern Ge­le­gen­heit, ihre Auf­fas­sung von der Aus­le­gung von Vor­schrif­ten ein­zu­brin­gen; hier wird eine rege Dis­kus­si­on er­war­tet.

Un­ter der fach­li­chen Lei­tung von Herrn Dr. Joa­chim Brand, Karls­ru­her In­sti­tut für Tech­no­lo­gie (KIT) und Herrn Prof. Dr. Nor­bert Mül­ler, Schen­ker AG, Glo­bal Dan­ge­rous Goods Safe­ty Ad­vi­ser, Es­sen wer­den die Fach­re­fe­ren­tin­nen und Fach­re­fe­ren­ten Frau Bir­git Jan­sen, GGSB.eu, Mön­chenglad­bach, Herr Dr. Ar­min Stark, TRW Air­bag Sys­tems GmbH, Aschau am Inn, Herr Jür­gen Werny, Lithi­um-Bat­te­rie-Ser­vice GbR, Mün­chen, Frau Emi­lia Pol­ja­kov, Al­fred Tal­ke Spe­di­ti­on GmbH & Co. KG, Hürth, Herr Mi­cha­el Schuh­ma­cher, Ge­fahr­gut­be­auf­trag­ter, Flug­ha­fen Düs­sel­dorf GmbH und Herr Dipl.-Volksw. Er­win Spit­zer, Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e. V. Duis­burg zu den

The­men:

• Nach­le­se zu den Neu­e­run­gen 2017 - al­les schon ver­daut?

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ex­plo­si­ons­ge­fähr­li­cher Stof­fe (einschl. Sprengstoffrecht)

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ra­di­o­ak­ti­ver Stof­fe

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung von Lithi­um­bat­te­ri­en

• Be­son­der­hei­ten der be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Ab­fäl­le (einschl. Ab­fall­recht)

• "Zu Hilf - der Au­di­tor kommt" - Rol­len­spiel zu ei­nem Ge­fahr­gutau­dit

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter mit Tank­fahr­zeu­gen

• Go­West: Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter in die und in der USA

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter im Luft­ver­kehr - Schnitt­stel­le Flug­ha­fen

• Be­son­der­hei­ten der Be­för­de­rung ge­fähr­li­cher Gü­ter mit Bin­nen­schif­fen

vor­tra­gen und für Fra­gen/Dis­kus­si­o­nen zur Ver­fü­gung ste­hen.

Akt­uel­le In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie un­ter

www.hdt-essen.de/Es­se­ner_Ge­fahr­gut­ta­ge_2017_Ta­gung_W-H090-09-178-7 oder http://www.gefahrgut.eu