Läuft wie am Schnürchen!

04.08.2017

Seminar „Vibrationen und Geräusche von elektrischen Antrieben“ am 19. und 20.10.2017 in München

 

Elektrische Antriebe sollen erstens leise und zweitens vibrationsfrei arbeiten. Bei immer mehr Anwendungen stehen der Komfort des Nutzers und sein subjektiver Qualitätseindruck im Vordergrund. Besonders beim Einsatz im Automobil ist das oft entscheidend. In der Ingenieursausbildung wird das interdisziplinäre Thema Elektrotechnik und Schwingungstechnik in der Regel jedoch nicht ausreichend behandelt. Fachwissen ist also gefragt.

Im Seminar „Vibrationen und Geräusche von elektrischen Antrieben“ am 19. und 20.10.2017 in München lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Vibrations- und Geräuschentwicklung von elektrischen Antrieben kennen. Anhand von praxisnahen Beispielen werden das charakteristische Verhalten von verschiedenen Elektromotoren, Vermessungs- und Simulationstechniken sowie Maßnahmen zur akustischen Optimierung erläutert. Dadurch werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, vibroakustische Fragestellungen bei der Auslegung und beim Einsatz von elektrischen Antrieben zu berücksichtigen.

 

Referent ist Dr. Knut Kapser von der Robert Bosch GmbH. 

www.hdt.de/W-H010-10-552-7

 

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung

 

Dipl.-Ing. Bernd Hömberg

Telefon +49 201 18 03-249

E-Mail b.hoemberg@hdt.de

 

Über das HDT

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiter­bildung auf höchstem Niveau. Mit 90 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungs­institut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschland­weiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.

www.hdt.de