Energieeffizienz

Nordbayerische Unternehmen präsentieren sich auf der Hannover Messe

27.04.12 | Redakteur: Reinhard Kluger

Gruppenbild der Initiatoren und Referenten des MesseTalks von Automation Valley Nordbayern und Cluster Mechatronik & Automation.
Bildergalerie: 2 Bilder
Gruppenbild der Initiatoren und Referenten des MesseTalks von Automation Valley Nordbayern und Cluster Mechatronik & Automation. (AVN)

Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentierte sich die Region Nordbayern mit dem Thema "Greentelligence = Energieeffizienz durch Automation". Der MesseTalk wurde bereits zum vierten Mal durch das Automation Valley Nordbayern, gemeinsam mit dem Cluster Mechatronik & Automation, durchgeführt.

Hannover 2012, zweiter Messetag, elf Uhr, Halle 9: Termin für den traditionellen Treff nordbayerischer Unternehmen. Thema in diesem Jahr: "Greentelligence gleich Energieeffizienz durch Automation". Dass diese Gleichung aufgeht, zeigten drei Anwendungsbeispiele: "Energieeffiziente Motoren in Produktionsmaschinen und Industrieanlagen" präsentierte Marcel Möller von Baumüller, Nürnberg. Baumüller verfügt über das nötige Wissen, den Wirkungsgrad eines Motors passgenau für die Anwendung der Kunden zu optimieren. Laut Marcel Möller kann ein optimal eingestellter 100-kW-Motor so über seine gesamte Lebensdauer jährlich fast 7000 Euro Strom einsparen.

Am "Praxisbeispiel – Intelligente Prozessteuerung zur Abwärmenutzung" zeigte Peter Kahl, Heitec AG, Erlangen, was in der Praxis machbar ist. Mit dieser intelligenten Automatisierungslösung kann beispielsweise bisher ungenutzter Abwärme in Strom umgewandelt und so die Wirtschaftlichkeit der Prozesse erhöht werden.

Über "Energieeffiziente PV-Kraftwerke durch dezentrale Installationstopologien", referierte Bernd A. Achtziger, Account Manager Solar, Wieland Electric, Bamberg. Sein Fazit: Durch einen Plug-and-Play-Ansatz können aus standardisierten Einzelteilen ganze Kraftwerke zusammengesetzt werden. Dies ermöglicht eine einfache, schnelle und ressourceneffiziente Installation. Der modulare Aufbau verringert zudem die Wartungs- und Installationskosten und lässt jederzeit eine blockweise Erweiterung der Anlage zu.

"Energiepolitischer Dreisprung" in Bayern

Neben technischen Themen gab es ebenfalls Informationen zu politischen Rahmenbedingungen in Bayern. Laut bayerischer Energieagentur "Energie innovativ" (Peter Heinrich) sollen die bayerischen Ziele mit einem "energiepolitischen Dreisprung" erreicht werden. In den ersten beiden Stufen soll verstärkt Energie in der Industrie und in den privaten Haushalten eingespart und effizienter genutzt werden. In der dritten Stufe sollen die erneuerbaren Energien (Solar- und Windenergie) ausgebaut werden. Bis Ende des Jahres soll ein freiwilliger, sämtliche Gesellschaftsgruppen umfassender Energieeffizienz-Pakt als eine Art Gesellschaftsvertrag abgeschlossen werden. Darin werden selbstverpflichtende Projekte und Ideen vereinbart.

Gerade durch den Einsatz intelligenter Automatisierungslösungen in der Industrie ist es möglich, Energie effizienter zu nutzen oder einzusparen, CO2-Emissionen zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu steigern.

Die Initiatoren des MesseTalks Dr. Ronald Künneth (IHK Nürnberg für Mittelfranken), Rüdiger Busch (Cluster Mechatronik & Automation) und Norbert Bedau (Wieland Electric GmbH) sind sich einig: "Auch im kommenden Jahr soll diese Veranstaltung wieder auf der Hannover Messe stattfinden." Hannover Messe 2013, zweiter Messetag, elf Uhr am Wieland-Stand.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33445910) | Fotos: AVN