Kontron/Suchy

Computer-on-Modules im Einsatz bei Netzwerkdruckerservern

19.01.2010 | Autor / Redakteur: Hubert Hafner, Klaus Lederer / Reinhard Kluger

Suchy MIPS entwickelt OEM-Module für den Druck von Barcodes und Unicode, insbesondere für SAP-Systeme. Die Anwendungsfelder der Lösungen liegen beispielsweise im Druck von Barcodes auf Postsendungen und Warenanhängern direkt aus SAP

Für einen unkomplizierten und zentralisierten Barcodedruck aus ERP-Systemen liefert Suchy-MIPS eine Computer Appliance, die auf ein kompaktes und lüfterloses Custom Design mit skalierbaren Computer-on-Modules von Kontron setzt und damit in dieser Formfaktorklasse höchste Langzeitverfügbarkeit bietet. Das Systemdesign lieferte Aaronn.

Die Herausforderung: Die Schwierigkeit beim Barcodedruck aus ERP Systemen, wie z.B. SAP R/3 oder SAP Netweaver bzw. Oracle WMS oder Oracle MSCA, besteht darin, dass die verfügbaren Barcodedrucker nicht ohne weiteres von den auf Office-Drucker ausgelegten ERP-Systemen angesteuert werden können. ERP-Systeme und Office-Drucker kommunizieren in der Regel über eine Druckerbefehlssprache (PCL) mit eingeschränktem Befehlssatz, der den anspruchsvolleren Barcodedruckern für ihre hochqualitative Druckausgabe nicht genügt. Professionelle Barcodedrucker setzen auf einen erweiterten, zumeist proprietären PCL-Befehlssatz. Dieser macht eine Vorabkonvertierung der Barcode-Daten notwendig, die die ERP-Systeme nur im abgespeckten PCL-Befehlssatz liefern können.

Bisherige Lösungsansätze

Dieser Problematik wird mit verschiedenen Lösungsansätzen begegnet, beispielsweise durch die aufwändige dezentrale Installation von Softwaremodulen in die ERP-Systeme, welche die Konvertierung der PCL-Sequenzen auf jeder einzelnen Workstation übernehmen. Neben den Zusatzkosten für den Erwerb der Konvertierungssoftware entsteht hierbei auch ein erhöhter Administrationsaufwand für die Installation und Aktualisierung auf den einzelnen ERP-Clients.

Ein anderer Ansatz geht den kostspieligen Lösungsweg über den Einbau von SIMM-, DIMM- oder Flashbausteinen in die Druckerhardware. Die Konvertierung findet hierbei nicht auf den Client-PCs, sondern direkt in den Druckern statt, denn die Konvertierungssoftware liegt auf den Einbauteilen. Der Nachteil dieser Lösung: Neben den Anschaffungskosten der Bausteine für jeden einzelnen Drucker haben die Einbauteile den Nachteil, dass sie i.d.R. nicht zwischen den verschiedenen Druckertypen kompatibel sind. Wenn ein neuer Drucker fällig wird, dann zugleich auch ein neuer Baustein für die Konvertierung - und das bedeutet neben den Basis-Anschaffungskosten für neue Drucker zusätzliche Extrakosten, die es zu vermeiden gilt.

Die bessere Lösung heißt BENS+U

Mit dem BENS+U liefert Suchy MIPS eine zentralisierte und skalierbare Lösung zum systemübergreifenden Barcodedruck, die für alle PCL-fähigen Drucker geeignet und zudem einfach zu installieren ist. Die Appliance besteht aus einem kompakten, lüfterlosen Hardwaredesign mit Linux Betriebssystem und der Software von Suchy-MIPS. Der BENS+U (Barcode Engine Network Server mit Unicode-Unterstützung) ist plug&playfähig, kann spielend leicht in jede Betriebssystemumgebung integriert werden und unterstützt als Hub zwischen Workstations & Druckernetzwerk bis zu 50 Druckerverbindungen gleichzeitig. Projektbezogen sind auch leistungsstärkere Geräte möglich. Zur ersten Inbetriebnahme werden nur wenige Minuten benötigt, um dem BENS+U per vorinstalliertem Webinterface eine für das Zielnetzwerk adäquate IP-Adresse zuzuweisen, virtuelle Drucker einzurichten und diese mit den physikalischen Druckern via TCP/IP, LPR oder SMB in Verbindung zu bringen. Die einzige Voraussetzung an die Drucker ist PCL -Fähigkeit und Erreichbarkeit über das Netz auf einem der vorgenannten Wege. Ist der BENS+U erstmals eingerichtet, können die virtuellen Drucker fortan wie gewöhnliche Netzwerkdrucker direkt aus den ERP-Systemen angesprochen werden und übernehmen automatisch die Konvertierung und anschließende Weiterleitung der PCL-Barcodedaten an die physikalischen Barcodedrucker. Die Vorteile liegen auf der Hand: Betriebssystemunabhängige Barcodeerzeugung on-the-fly, für hunderte Workstations und das bei einmaligen Anschaffungskosten und einer spielend leichten Installation.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 333074) | Archiv: Vogel Business Media