VIPA

Innovationspreis 2007 für SPEED7-Technologie

12.07.2007 | Redakteur: Andrea Hackbarth

Aus über 300 Bewerbungen ging „Speed7 - Schnellste Hard SPS der Welt“ von VIPA als Sieger hervor. Die Initiative Mittelstand zeichnete das Produkt mit dem Innovationspreis 2007 Industrie aus.

Mit den neuen SPEED 7-CPUs 313SC und 314SC wurde das Portfolio der High-Speed-Automatisierungsgeräte nach unten abgerundet. Sie lassen sich auf Basis des PLC 7001 mit STEP7 von Siemens programmieren und sind auf den Befehlsvorrat der S7-300 oder S7-400 einstellbar. Der Speicher kann den Anforderungen von Anlage und Applikation dynamisch angepasst werden. Um weitere Speicher freizugeben, wird einfach eine MemoryConfigurationCard (MCC) in den Card-Slot gesteckt. Alle CPUs sind mit MPI und Ethernet ausgerüstet.

Die CPUs 313/314SC sind die derzeit schnellsten ihrer Klasse. Die Verarbeitung erfolgt bis zu 48mal schneller als bei kompakten Steuerungssystemen. Die CPU 313SC ist pinkompatibel zur 313C von Siemens. Das zusätzliche PtP-Interface ist auch als SSI nutzbar. Die CPU 314SC verfügt zudem über PB-Master/-Slave-Interface sowie zusätzliche I/Os, PWMs und Stepper Interface.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 217289 / Steuerungen)