Top 100

Innovative Mittelständler aus allen Branchen

| Redakteur: Sariana Kunze

Die "Innovatoren des Jahres" 2013 in ihrer Größenklasse eingerahmt von Gratulanten. V.l. Mentor Ranga Yogeshwar, die geschäftsführende Gesellschafterin der compamedia Silke Masurat, Geschäftsführer Dr. Michael Kramer und Geschäftsführer und Gründer Carsten Schaffarz von der LED Linear (Sieger in der Größenklasse A bis 50 Mitarbeiter), Geschäftsführer Franz Keller von der Profas (Sieger in der Größenklasse B 51 bis 250 Mitarbeiter), Dr. Adrian Keppler und Dr.-Ing. Tobias Abeln, beide Geschäftsführer der EOS Electro Optical Systems (Sieger in der Größenklasse C ab 250 Mitarbeiter), der geschäftsführende Gesellschafter der compamedia Joachim Schuble und der wissenschaftliche Leiter von Top 100 Prof. Dr. Nikolaus Franke.
Bildergalerie: 4 Bilder
Die "Innovatoren des Jahres" 2013 in ihrer Größenklasse eingerahmt von Gratulanten. V.l. Mentor Ranga Yogeshwar, die geschäftsführende Gesellschafterin der compamedia Silke Masurat, Geschäftsführer Dr. Michael Kramer und Geschäftsführer und Gründer Carsten Schaffarz von der LED Linear (Sieger in der Größenklasse A bis 50 Mitarbeiter), Geschäftsführer Franz Keller von der Profas (Sieger in der Größenklasse B 51 bis 250 Mitarbeiter), Dr. Adrian Keppler und Dr.-Ing. Tobias Abeln, beide Geschäftsführer der EOS Electro Optical Systems (Sieger in der Größenklasse C ab 250 Mitarbeiter), der geschäftsführende Gesellschafter der compamedia Joachim Schuble und der wissenschaftliche Leiter von Top 100 Prof. Dr. Nikolaus Franke. (Top 100)

Unter ihnen sind 21 Weltmarktführer, 51 nationale Champions und 67 Familienunternehmen: die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Ihnen gratuliert Ranga Yogeshwar am 5. Juli bei der Top 100-Preisverleihung. Es sind auch bekannte Firmen aus der Automatisierung unter den 100.

Die Top 100-Unternehmen sind Fortschritt-Macher. Denn mit ihren Ideen und Neuerungen treiben sie die deutsche Wirtschaft voran, wie die Untersuchung von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien zeigt: Sie erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 13,5 Mrd. Euro. Dabei erzielten sie 42,6 Prozent ihres Umsatzes mit Produkten und Dienstleitungen, die sie erst in den letzten drei Jahren neu auf den Markt gebracht haben – und zwar vor der Konkurrenz. Im Durchschnitt der KMU in Deutschland beläuft sich der Wert auf nur 8,6 Prozent. Das schlägt sich auch im Wachstum nieder: 84 Prozent der Top-Innovatoren sind in den vergangenen drei Jahren schneller gewachsen als der Durchschnitt ihrer jeweiligen Branche. Ihr Wachstum lag dabei um stolze 15 Prozentpunkte höher als im Branchendurchschnitt.

Der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team haben das Innovationsmanagement von 245 Unternehmen untersucht. Die besten von ihnen erhalten das Qualitätssiegel Top 100. Die Gesamtpreisträger in den drei Größenklassen wurden anschließend von einer Expertenjury ausgewählt. Es sind die LED Linear (Größenklasse der Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern), Profas (Größenklasse B: 51 bis 250 Mitarbeiter) und die EOS (Größenklasse C: über 250 Mitarbeiter). Sie werden von den Laudatoren Prof. Dr. Dr. August-Wilhelm Scheer, Manfred Gotta und Prof. Dr. Arnold Weissman geehrt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42217684 / Strategie & Unternehmensführung)