Weidmüller

Kontaktlose Energieübertragung beim OWL Innovationspreis „Marktvisionen 2015“

| Redakteur: Sariana Kunze

Der FreeCon Contactless von Weidmüller ermöglicht eine kontaktlosen Energieübertragung.
Bildergalerie: 2 Bilder
Der FreeCon Contactless von Weidmüller ermöglicht eine kontaktlosen Energieübertragung. (Weidmüller)

Firmen zum Thema

Der Detmolder Elektrotechnikspezialist Weidmüller schaffte es mit seiner kontaktlose Energieübertragung in die Endrunde des OWL Innovationspreis „Marktvisionen 2015“.

Unter den insgesamt 92 Teilnehmern hatte es Weidmüller mit seiner Lösung zur drahtlosen Stromübertragung FreeCon Contactless in die Endauswahl geschafft. Für den Spitzenplatz in der Kategorie „Industrie und Handwerk“ reichte es zwar nicht, trotzdem zeigten sich das Unternehmen zufrieden: „Bei der äußerst innovativen Konkurrenz in unserer Heimatregion Ostwestfalen-Lippe werten wir unser starkes Abschneiden als einen wichtigen Achtungserfolg“, sagt Simon Seereiner, Gruppenleiter Produktmanagement Sensor-Aktor-Interface & Industrial Ethernet bei Weidmüller.

Interessant für Roboter in der Automobilindustrie

Mit FreeCon Contactless können kontaktbedingte Ausfälle vermieden und Wartungskosten in der Fertigung deutlich reduziert werden. Darüber hinaus werden ganz neue Anwendungsfelder denkbar, da erstmalig eine bisher manuell zu steckende Verbindung automatisiert hergestellt werden kann. „Mit FreeCon Contactless bietet Weidmüller ein Produkt, das einen Schlüssel zur Modularisierung und Flexibilisierung in der Fertigung bietet. Damit bedienen wir ein großes Interesse unserer Kunden und können gemeinsam mit ihnen in Ihrer Fertigung Industrie 4.0-fähige Lösungen implementieren“, erklärt Vorstandsvorsitzende von Weidmüller, Dr. Peter Köhler. In der Marktpraxis wird FreeCon Contactless bereits gut von der Automobilindustrie angenommen. So lässt sich beispielsweise, neben den Hauptanwendungen in der Robotik, auch das Laden von fahrerlosen Transportsystemen automatisieren. „Weidmüller ist derzeit dabei, die vielfältigen möglichen Anwendungen von FreeCon Contactless in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden zu realisieren. Ein Einsatzbeispiel sind Industrieroboter, die oft mehrere Hundert Werkzeugwechsel pro Tag durchführen“, sagt Seereiner.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43816140 / Stromversorgung)