Embedded Computing

Kontron schließt mit Ennoconn Corporation strategische Partnerschaft

| Redakteur: Sariana Kunze

Rolf Schwirz, CEO von Kontron, sieht in der Partnerschaft Ennoconn/Foxconn einen wichtigen Schritt für die Präsenz von Kontron am APAC-Markt.
Rolf Schwirz, CEO von Kontron, sieht in der Partnerschaft Ennoconn/Foxconn einen wichtigen Schritt für die Präsenz von Kontron am APAC-Markt. (Kontron)

Kontron und Ennoconn Corporation, Anbieter von Motherboards und Hardware-Lösungen sowie von Komplettsystemen, haben eine strategische Partnerschaft im Geschäftsfeld Communication geschlossen. Ennoconn hat ihren Sitz in Taiwan und ist eine Tochtergesellschaft der Foxconn Technology Group.

Im Rahmen der Partnerschaft erwirbt Ennoconn einen Anteil von 49 Prozent an der Kontron Canada Inc. (KCI) zu einem Preis von 57,3 Mio. US-Dollar, der an die Kontron gezahlt wird. Kontron behält den verbleibenden Anteil von 51 Prozent an der KCI. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt regulatorischer und unternehmensseitiger Genehmigungen, über die Anfang 2016 Entscheidungen erwartet werden.

"Durch den Abschluss dieser strategischen Partnerschaft mit unserem langjährigen, engen Geschäftspartner Ennoconn, erreichen wir gleich mehrere strategische und operative Ziele: am Wichtigsten ist, dass wir mit dieser Partnerschaft unsere strategische Entscheidung, ein führender Anbieter von kombinierten Hardware/Software-Lösungen zu werden, Realität werden lassen. Zudem erlangen wir durch die Erschließung des Ennoconn/Foxconn-Netzwerks wieder eine starke, dauerhafte Präsenz im APAC-Markt. Darüber hinaus intensivieren wir die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das uns dabei helfen kann, unsere Material- und Herstellkosten zu senken und unserem Geschäftsbereich Communication wieder deutlich verbesserte Aussichten zu geben. Und wir erlangen wieder Zugang zu Produktionskapazitäten in Asien, was insbesondere unser Channel-Geschäft stärken wird. Zu guter Letzt verbessert die Finanzspritze natürlich unsere finanzielle Flexibilität “, erklärt Rolf Schwirz, CEO von Kontron.

Partnerschaft hat IoT im Fokus

"Diese strategische Allianz mit Kontron wird große Synergien heben und es uns ermöglichen, Kernkompetenzen in den Bereichen Branding, Produktion, Global Operations und Logistik in beiden Unternehmen zu integrieren", so Steve Chu, CEO Ennoconn. "Die Partnerschaft bietet sowohl Kontron als auch Ennoconn die Möglichkeit, sich als leistungsstarker Anbieter von Embedded-Lösungen und strategisch wichtiger Akteur im Bereich IoT (Internet der Dinge) zu etablieren“.

Kontrons Communication-Geschäft sieht sich schon eine Weile stark veränderten Marktbedingungen ausgesetzt, mit einer deutlichen Verschiebung weg von Hardware und hin zu SDN (Software-Defined-Networks). Aufgrund dieser Verschiebung sind eine sinkende Rentabilität und eine Marktkonsolidierung der Branche zu beobachten. Kontron begann bereits im Jahr 2013, auf diese Herausforderung zu reagieren. Die nun angekündigte strategische Partnerschaft mit Ennoconn ist der nächste Schritt in diese Richtung und ermöglicht beiden Unternehmen, zukünftig die Hardware- und Software-Anforderungen des SDN-Marktes zu erfüllen. Zudem unterstreicht Kontron damit seine Bemühungen, ein erstklassiger Anbieter von Software/Middleware zu werden, basierend auf der strategischen Initiative, die auf dem Kapitalmarkttag im Mai 2015 angekündigt wurde.

Bei Ennoconn wird Kontron auf marktgerechte Produktionskapazitäten und effiziente Logistikketten sowie ODM (Original Design Manufacturing)-Fähigkeiten zugreifen können. Dies bewirkt, dass standardisierte oder kundenspezifische Hardware-Bausteine schneller in Produktion gebracht werden können. Kontron bietet anwendungsspezifische Lösungen, die auf eigenem Know-How in Firmware, System-Management, Virtualisierung und deren Integration mit Hardware aufbauen.

Ennoconn produziert bereits Kontron-Boards

Kontron lässt bereits jetzt über 10 Prozent seiner Boards bei Ennoconn produzieren. Mit der neuen Kooperation wird sich die Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Beschaffung, Produktion, globaler Logistik sowie bei Branding, Vertrieb, Marketing und bei der Entwicklung von Vertriebskanälen weiter vertiefen, vor allem mit Blick auf China. Kontron wird auch Ennoconns deutliche Wettbewerbsvorteile in Bezug auf Time-to-Market, Kosteneffizienz und Produktqualität nutzen können.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43860593 / Strategie & Unternehmensführung)