ZVEI

Fabrikautomation wächst zweistellig

17.10.2007 | Redakteur: Reinhard Kluger

„Die Konjunktur läuft weiterhin gut. Der Aufwärtstrend wird bis ins Jahr 2008 anhalten.“ so Dr. Gunther Kegel, wiedergewählter Vorsitzender des Fachbereichs ‚Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen’ im ZVEI-Fachverband Automation.

Die elektrische Automatisierungstechnik ist Jobmotor: So beträgt das Umsatzwachstum der elektrischen Fabrikautomation im ersten Halbjahr 2007 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum mehr als zehn Prozent, meldet der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.

Die Zahl der Beschäftigten in der Branche ist um gut neun % auf über 93.000 gestiegen. „Die Konjunktur läuft weiterhin gut. Der Aufwärtstrend wird bis ins Jahr 2008 anhalten.“ Diese positive Einschätzung gab Dr. Gunther Kegel, wiedergewählter Vorsitzender des Fachbereichs ‚Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen’ im ZVEI-Fachverband Automation, auf der Jahresmitgliederversammlung.

Maschinenbau treibt das Wachstum

Das Wachstum in allen Produktbereichen der Fabrikautomation wird unterstützt von der sehr guten Lage des deutschen Maschinenbaus. Als besonders erfreulich bewerten die Unternehmen die erneut positive Entwicklung der Absatzmärkte Deutschland und Europa. Weltweit – insbesondere in Asien mit seinen stark wachsenden Ländern China und Indien – hält der Boom an. „Den zu erwartenden Erfolg sehen wir nur noch durch eine eventuelle Krise auf den Finanzmärkten und durch Ressourcenknappheit gefährdet“, so Kegel.

Besonders weist er auf den Fachkräfte- und Ingenieurmangel in der Branche hin, der bereits das Wachstum bremst. Kegel betont: „Die Aktionen „superstudium.de“ und „superausbildung.de“ unseres Verbands zeigen das außerordentliche Engagement des ZVEI für den deutschen Ingenieur- und Facharbeiternachwuchs. Wir bringen die Jugend zur Technik, dann bringt uns diese die Innovationen zurück in die Unternehmen.“ Er forderte die Branche auf, sich aktiv an der Aktion zu beteiligen – zur Sicherung der Technologieführerschaft und des Produktionsstandortes Deutschland.

Dr. Gunther Kegel als Vorsitzender bestätigt

Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pepperl+Fuchs GmbH, Mannheim, wurde für drei weitere Jahre als Vorsitzender des Fachbereichs ‚Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen’ im ZVEI-Fachverband Automation gewählt. Mit ihm wurden Roland Bent, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg, und Martin Siegers, Siemens AG, Nürnberg, als Stellvertreter im Amt bestätigt. Zusätzlich in den Stellvertreterkreis gewählt wurde Karl-Heinz Meisen, Sick AG, Düsseldorf.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 229770) | Archiv: Vogel Business Media