E-CAD

Mit Eplan Cogineer einfacher zum Schaltplan

| Autor / Redakteur: Birgit Hagelschuer* / Ines Stotz

Anwender von Eplan Cogineer können in gewohnter Arbeitsweise direkt einsteigen – der Grad der Schaltplanautomatisierung steigt sukzessive an.
Anwender von Eplan Cogineer können in gewohnter Arbeitsweise direkt einsteigen – der Grad der Schaltplanautomatisierung steigt sukzessive an. (Bild: © nongkran_ch/stock.adobe.com)

Seit der Hannover Messe ist sie verfügbar: Eplan Cogineer, die neue Lösung zur automatisierten Erstellung von Schaltplänen. Besonderes Merkmal ist seine deklarative Oberfläche, eine Technologie, die im Elektro-Engineering bislang einzigartig ist. Auch die Einfachheit überzeugt: Anwender können direkt einsteigen.

Eplan Cogineer präsentiert sich neu und anders als vergleichbare Lösungen im Elektro-Engineering: Die Bedienung und Nutzung vorhandener Daten ist ausdrücklich erwünscht und wird voll unterstützt. Entscheidender Praxisvorteil und zugleich einfacher Einstieg: Anwender von Eplan können direkt auf ihre vorhandenen Makros oder Makrobibliotheken zugreifen und auf dieser Basis Produktstrukturen abbilden, Regelwerke entwickeln und Varianzen ihrer Produkte oder Anlagen hinterlegen. Das System ist dazu nahtlos in die Eplan Plattform integriert.

Freiheit in der Arbeitsweise

Im Designer, einem von zwei Funktionsbereichen, werden Regelwerke definiert. Funktionseinheiten, bestehend aus Eplan Makros und dazugehörigen Konfigurationsvariablen, bilden sogenannte Makro-Typicals. Diese gruppierten Makros brauchen streng genommen keine gekapselten Funktionen abbilden. Somit lassen sie sich auch fertigungsorientiert aufbauen. Genau das zeichnet Eplan Cogineer gegenüber anderen Lösungen aus: Der Anwender wird nicht gezwungen, seine aktuelle Arbeitsweise zu ändern, da das System sowohl die funktionsorientierte als auch die fertigungsorientierte Sichtweise unterstützt.

Ein Novum: deklarative Oberfläche

Wird in Eplan Cogineer ein Typical definiert, dann enthält dieses Typical neben Makros, Konfigurationsvariablen und Regelwerk gleichzeitig auch die Struktur der Konfigurationsoberfläche. Der zweite Funktionsbereich – der Project Builder – stellt automatisch und ohne zusätzlichen Programmieraufwand diese Daten zur Verfügung. Beim Project Builder handelt es sich um eine deklarative Oberfläche, die automatisch auf Basis der möglichen Konfigurationsvariablen eines Typicals erstellt wird. Deklarativ bedeutet, dass die Oberfläche zur Eingabe von Werten und Informationen vollautomatisch auf Basis der dahinterliegenden Schaltplan-Typicals entsteht. Diese Technologie ist bislang einzigartig im Vergleich zu anderen Konfigurationslösungen im Elektro-Engineering. Konfiguratoren können sehr flexibel auf Basis von Typicals aufgebaut werden. Durch den Einsatz von Variablen und einer individuellen Strukturierung kann der Anwender unterschiedlichste Lösungen zusammenstellen. Wegen diesem modularen Objektaufbau eignet sich Eplan Cogineer hervorragend für alle Arten der Anwendung unabhängig von Projektumfang, Branche oder Unternehmensgröße. Es lassen sich nicht nur komplette Projekte per Knopfdruck erstellen, sondern auch Teilschaltungen wie beispielsweise Energieeinspeisungen.

Ergänzendes zum Thema
 
3 Fragen zu Eplan Cogineer

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44698276 / Engineering-Software)