Steuerungs- und Antriebstechnik

Multi-Line Palettierung der Extraklasse für jedes Format

| Redakteur: Ines Näther

Langhammer hat eine individuelle, hochflexible und hochautomatisierte Palettier-Maschine für verschiedene Branchen mittels der Lösungen von Rockwell Automation entwickelt.
Bildergalerie: 2 Bilder
Langhammer hat eine individuelle, hochflexible und hochautomatisierte Palettier-Maschine für verschiedene Branchen mittels der Lösungen von Rockwell Automation entwickelt. (Bild: Rockwell Automation)

Die besondere Stärke von Langhammer, einem Spezialisten für Palettierung, Paletten-Transport und Stückgutfördertechnik, liegt in der modularen Bauweise seiner Anlagen. Er bietet individuelle, hochflexible und hochautomatisierte Palettier-Maschinen vor allem die Papier und Tissue verarbeitende, aber auch die Lebensmittel-, Chemie- und Kosmetik-Industrie.

Der Trend hin zu kleineren Verpackungseinheiten bei einer gleichbleibenden Palette bestehender Formate fordert ein umfangreiches Spektrum und höhere Leistung von Palettierern. In der Folge müssen Maschinen im Bereich der Multi-Line Palettierung sich automatisch auf die unterschiedlichsten Packungsgrößen einstellen.

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte Langhammer den universell einsetzbaren Prototypen des Lagenpalettierers PA8 mit einer Zweispur-ZF60-Zuführung. Unterstützung bot dabei das passgenaue Automatisierungskonzept von Rockwell Automation.

Friedrich Mährlein, Produkt Manager Steuerungstechnik bei Langhammer berichtet: „Mit Rockwell Automation haben wir uns strategisch für den neuesten Stand der Technik entschieden. Darüber hinaus sehen wir in der Steuerungstechnik, die wir gewählt haben, eine sehr gute Möglichkeit, herausragenden Service über Fernwartung zu bieten. Nicht zu vergessen, dass wir mit der Unterstützung von Rockwell Automation uns am Markt breiter aufstellen können.“

Lagenpalettierer verarbeitet 125 Packungen pro Minute

Der PA8 ist eine markterprobte Maschine. Von einer Kantenlänge von 100 bis 600 mm und über eine Breite von 80 bis 650 mm deckt die Maschine alle Verpackungsformate ab. Bis zu 125 Packungen pro Minute können verarbeitet werden. Die leistungsfähige Control-Logix-Steuerungsplattform von Rockwell Automation liefert modernste Technologie und garantiert die Abdeckung weltweiter Kundenanforderungen.

Für die Mechanik greift der Maschinenbauer auf Standard-Module zurück, die perfekt kombiniert die umfangreichen Aufgaben übernehmen. Zum Beispiel gruppieren gleich zwei Portalroboter die Lagen. Kontrolliert werden sie dabei von nur einer Steuerung. Das spart nicht nur Kosten, sondern auch ein komplexes Kommunikationssystem zwischen zwei Steuerungen.

Frequenzumrichter mit flexiblen Gehäuse-Optionen

Bei der Zuführung sorgen bedienerfreundliche Frequenzumrichter der Serie Powerflex 40 für eine leistungssteigernde Motorsteuerung. Die Umrichter verfügen über eine Vektorsteuerung ohne Sensoren, die den Drehmomentanforderungen bei niedrigen Geschwindigkeiten entspricht. Aufgrund der flexiblen Gehäuse-Optionen und der einfachen Programmierung lassen sie sich schnell installieren und konfigurieren.

Control-Logix-Steuerung reduziert Entwicklungszeiten

Mit der Control-Logix-Steuerung entschied sich Langhammer für eine Steuerungsarchitektur mit stoßfreiem Umschalter und hoher Verfügbarkeit. Weil die Steuerung eine sowohl modulare als auch skalierbare Netzwerkkommunikation ermöglicht, reduzieren sich die Entwicklungszeiten. Die nahtlose Integration von Programmiersoftware, Steuerung und E/A-Modulen spart zudem Kosten bei der Inbetriebnahme. Dabei deckt der PA8 einen sehr breiten Übertragungsbereich für Kommunikations- und E/A-Optionen ab. Die im Schaltschrank integrierten dezentralen Komponenten enthalten einen kompletten Montagesatz von Sensor- und Aktor-Schnittstellenpunkten einschließlich Netzwerkadapter.

Servoantrieb mit Sicherheitsfunktionen

Die leistungsstarke, integrierte Achssteuerung wird mit einem offenen Ethernet/IP-Netzwerk kombiniert. Dafür sorgt ein Kinetix 6500 Servoantrieb, der Frequenzumrichter, E/A, Aktoren und weitere Geräte des Palettierers integriert. „Dieser Antrieb bietet mehr – nämlich Sicherheitsfunktionen, die die Bedienersicherheit und die Maschineneffizienz steigern.“, sagt Friedrich Mährlein. Darüber hinaus sorgt eine modulare Struktur für eine anpassbare Plattform für zukünftige Verbesserungen an der Maschine.

Mit dem Grafikterminal nichts verpassen

Mit dem Panel-View Plus-Grafikterminal 1250 kann der Bediener Statusinformationen der PA8 grafisch überwachen, steuern und anzeigen. Der Universal-Palettierer stellt sich automatisch auf die Produktvielfalt seiner Umgebung ein. Dadurch gehen Umrüstzeiten für den Betreiber gegen Null.

„Ganz gleich, ob Karton, Tray oder Foliengebinde, der Palettierer PA8 setzt alle Produkte effizient und kostengünstig auf die Palette“, erklärt Friedrich Mährlein abschließend.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42592077 / Steuerungen)