Phoenix Contact Push-in

Einsatz von Push-in in der Praxis

Gewinner des Push-in-Verdrahtungswettbewerbs stehen fest

Anschlusstechnik

Gewinner des Push-in-Verdrahtungswettbewerbs stehen fest

Der Push-in-Verdrahtungswettbewerbs von Phoenix Contact sollte Teilnehmern vermitteln, wie einfach, schnell und vor allem fehlerfrei die Verdrahtung funktioniert. Jetzt stehen die Gewinner fest. Der Erstplatzierte, Sven Kunstmann, hat für die Verdrahtungs-Aufgabe nur neun Sekunden benötigt. lesen

Stecken statt schrauben spart 50 % Zeit ein

Push-in-Anschlusstechnik

Stecken statt schrauben spart 50 % Zeit ein

Im Industriepark Höchst in Frankfurt braucht das Werkstatt-Team im Bereich E-Netz-Service seit geraumer Zeit bis zu 50 % weniger Zeit für die Verdrahtung von Reihenklemmen. Grund dafür, ist der Wechsel von Schraubklemmen zur Push-in-Technologie. Die Mitarbeiter vergleichen jetzt sogar das Verdrahten mit Fischer-Technik. lesen

Anforderungen an Rundsteckverbinder steigen

Steckverbinder

Anforderungen an Rundsteckverbinder steigen

Rundsteckverbinder werden immer leistungsfähiger aber auch immer kleiner, ständig kommen neue Übertragungs- und Anschlussarten hinzu. Phoenix Contact bietet Größen von M5 bis M58 für die Übertragung von Signalen, Daten und Leistung. lesen

PUSH-IN im Einsatz:
Stimmen aus der Praxis

Hand aufs Herz: Norbert Happ, Vescom Systems AG, zu Push-In

Mitmachen und Gewinnen

Wer verdrahtet am schnellsten? Machen Sie mit beim Verdrahtungscontest, zu gewinnen gibt es ein Formel 1-Wochenende, Fahrsicherheitstrainings und Carrera-Bahnen.

 

 

 

>> Zu den Terminen, Spielregeln und Top Scores <<

FAQs zu Push-in-Klemmen

Neue Farben für Rangiersystem

Anschlusstechnik

Neue Farben für Rangiersystem

Phoenix Contact bietet kompakte Rangierverbinder und -waben mit einem neuartigen Farbleitsystem an: Die frei wählbare Farbgestaltung der Anschlussstellen soll für eine schnelle und sichere Orientierung bei der Signalverdrahtung sorgen. lesen

Einfach und sicher mit Federkraft verdrahten

Hochstromklemme

Einfach und sicher mit Federkraft verdrahten

Mit der Hochstromklemme Power-Turn bringt Phoenix Contact eine schnelle und benutzerfreundliche Anschlussmöglichkeit für Leiter von 35 bis 150 mm² auf den Markt. lesen

Hier klicken und in 30 Sekunden die Vorteile von "Push-in" erfahren!

 

Musterbestellung Push-in Anschlusstechnik

Phoenix Contact Push-in Steckverbinder

Lassen Sie sich begeistern von dem neuen Steckerlebnis mit der Push-in-Anschlusstechnik von Phoenix Contact. Gerne senden wir Ihnen kostenlos Muster und Informationsmaterial zu:




 
Machen Sie mit: Um die Wette verdrahten

Verdrahtungs-Contest zur Push-in-Technologie

Machen Sie mit: Um die Wette verdrahten

Die Push-in-Anschlusstechnik ermöglicht schnelles Verdrahten auch bei beengten Platzverhältnissen. Phoenix Contact hat daher jetzt auch eine platzsparende Vierstock-Motorenklemme mit Push-in-Technik eingeführt. Zudem lädt das Unternehmen zu einem Push-in-Verdrahtungs-Contest ein, bei dem man seine Verdrahtungskünste mit anderen messen kann. lesen

Effizient verdrahten - so gelingt‘s

Interview zur Push-in-Anschlusstechnik

Effizient verdrahten - so gelingt‘s

Schon seit einigen Jahren bietet Phoenix Contact die Push-in-Anschlusstechnik an, mit der sich starre oder mit Aderendhülsen versehene Leiter ohne Werkzeug anschließen lassen. Klaus Firschke, Abteilungsleiter Produktmarketing für Industrial Cabinet Connectivity bei Phoenix Contact, sprach über Trends in der Anschlusstechnik im Allgemeinen, über die Push-in-Technologie im Besonderen und darüber, warum sein Unternehmen jetzt noch einmal eine große Vermarktungskampagne hierfür gestartet hat. lesen

Round Table: Klemme her, aber welche?

Anschlusstechnik

Round Table: Klemme her, aber welche?

Zwei Anwender diskutieren - einer nutzt die Zugfedertechnik, einer die Push-in-Technik - mit Fachleuten von Phoenix Contact und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Miniaturisierung, effizientere Prozesse und sichere Verdrahtung sind wesentliche Aspekte, nach denen die Praktiker ihre Klemmen auswählen. lesen

Nachgefragt: Wo steht die Push-in-Technologie?

Anschlusstechnik

Nachgefragt: Wo steht die Push-in-Technologie?

Rund 62 Prozent der Industriebetriebe in Deutschland setzen heute die Push-in-Anschlusstechnik ein. Das ergab eine Umfrage, die Vogel Business Media im Auftrag von Phoenix Contact durchgeführt hat. Über 1.400 Fachleute aus den unterschiedlichsten Branchen nahmen an der Befragung teil. lesen

Leiter sicher und schnell anschließen mit der Push-in-Technik

Verdrahtung leicht gemacht

Leiter sicher und schnell anschließen mit der Push-in-Technik

Beim Maschinen- und Anlagenbau, aber auch in der Gebäudetechnik bedeuten Verdrahtungsarbeiten einen erheblichen Zeitaufwand. Phoenix Contact bietet daher mit der Push-in-Anschlusstechnik ein System für die Verdrahtung im Schaltschrank wie auch im Feld, das die Handhabung auch auf engem Raum vereinfacht und die Verdrahtungszeit deutlich reduziert. lesen

Gewinkelte Leiterplattenklemme für Leistungselektronik

Steckverbinder

Gewinkelte Leiterplattenklemme für Leistungselektronik

Die Leiterplattenklemmen der SPTA-Serie von Phoenix Contact bieten einen um 30 Grad geneigten Kabelanschlusstrichter für den komfortablen Leiteranschluss. lesen

Hochstrom-Durchführungsklemme mit Push-in-Anschluss

Klemme

Hochstrom-Durchführungsklemme mit Push-in-Anschluss

Die Hochstrom-Durchführungsklemme PWO 16-POT von Phoenix Contact ist eine Vergussklemme mit Push-in-Anschluss. Sie besteht aus einem Außen- und einem Innenteil, welche werkzeuglos durch die Gehäusewand miteinander verrasten. lesen

Hohe Ströme und Spannungen schnell und sicher anschließen

Leiterplattenanschluss-Klemmen

Hohe Ströme und Spannungen schnell und sicher anschließen

Ob verlötet oder mit innenliegenden Kabelschnittstellen – die aktuellen Hochstrom-Durchführungsklemmen aus Blomberg erschließen zahlreiche Applikationsmöglichkeiten. lesen

Kontakteinsätze schnell anschließen

Stift- und Buchsensätze

Kontakteinsätze schnell anschließen

Die Kontakteinsätze Heavycon-B und -HV von Phoenix Contact gibt es jetzt auch mit der Anschlusstechnik Push-in. Die B-Serie umfasst Stift- und Buchseneinsätze mit 6, 10, 16 und 24 Polen für 500 V und 16 A. Zusätzlich stehen Hochvolt-Einsätze mit drei, sechs und zehn Polen, plus jeweils zwei nacheilenden Schaltkontakten für 830 V und 16 A zur Verfügung. lesen

Schlank im Schrank: Schmale Reihenklemme mit hohem Nutzen

Verbindungstechnik

Schlank im Schrank: Schmale Reihenklemme mit hohem Nutzen

Im Maschinenbau kommt Konzepten mit geringen Stellflächen und maximaler Funktion große Bedeutung zu. Eine Verdrahtung mithilfe standardisierter Komponenten bietet hier hohe Einsparpotentiale. lesen