Sensor + Test 2012

Interessante Produktneuheiten für die Sensor- und Messtechnikbranche

12.03.12 | Redakteur: Sariana Kunze

Für alle, die mit Sensorik-, Mess- und Prüftechnik zu tun haben, gibt es vom 22. – 24. Mai 2012 eine zentrale Anlaufstelle in Nürnberg: SENSOR+TEST – Die Messtechnik-Messe. Fachausstellung mit rund 550 Anbietern, zwei Foren für Firmenpräsentationen, Aktionsfläche für Live-Vorführungen, mehrere Fachkongresse – kurze Wege, schnell informiert. (Sensor+Test)
Für alle, die mit Sensorik-, Mess- und Prüftechnik zu tun haben, gibt es vom 22. – 24. Mai 2012 eine zentrale Anlaufstelle in Nürnberg: SENSOR+TEST – Die Messtechnik-Messe. Fachausstellung mit rund 550 Anbietern, zwei Foren für Firmenpräsentationen, Aktionsfläche für Live-Vorführungen, mehrere Fachkongresse – kurze Wege, schnell informiert. (Sensor+Test)

Die 19. internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik, die SENSOR+TEST, findet vom 22. – 24. Mai 2012 auf dem Gelände der Messe Nürnberg statt. Als Veranstalter der Messe rechnet der AMA Fachverband für Sensorik e.V.mit über 550 Ausstellern und etwa 8.000 Besuchern aus aller Welt.

Die SENSOR+TEST ist ein Muss für Entwickler und Konstrukteure quer durch alle Branchen, denn – so die Überzeugung von Christoph Kleye, dem Vorsitzenden des Ausstellerbeirats: „Ohne die neueste Sensorik und Messtechnik lassen sich Geräte, Maschinen, Systeme und Prozesse nicht mehr zukunftsfähig optimieren und ohne neueste Prüftechnik kann der ständig steigende Qualitätsstandard nicht gehalten werden. Es gibt keine vergleichbare Plattform in Europa, wo innovative Anwender auf so viele innovative Anbieter von Sensorik, Mess- und Prüftechnik treffen können.“

Schwerpunktthema 2012: „Elektromobilität“

Die Fortschritte beim Thema „Elektromobilität“ sind gewaltig. Dabei ist offensichtlich, dass Sensoren, Mess- und Prüfsysteme für die schnelle Entwicklung einsatzfähiger, zuverlässiger und erfolgreicher Fahrzeuge von entscheidender Bedeutung sind. Vor diesem Hintergrund hat der Ausstellerbeirat gemeinsam mit dem Vorstand des AMA Fachverbandes für Sensorik e.V. das Thema „Elektromobilität“ zum diesjährigen Schwerpunkt für die SENSOR+TEST 2012 erklärt.

Ein Sonderforum in Halle 12 bietet während der Messe gezielt und konzentriert einen Überblick über neue Produkte und Lösungen zum Thema „Elektromobilität“. Und am 22. Mai 2012 steht das Programm des Vortrags-Forums in Halle 12 ausschließlich unter diesem Motto - inklusive einer kompetent besetzten Podiumsdiskussion.

Viele neue Produkte kündigen sich zur Messe an

Der folgende Text beruht auf den bis Ende Januar 2012 beim Veranstalter, der AMA Service, von Seiten der Aussteller eingegangenen Vorabinformationen. Er gibt einen Vorgeschmack auf Produkte, Dienstleistungen und Trends, die auf der diesjährigen SENSOR+TEST präsentiert werden. Die Struktur orientiert sich am Branchenverzeichnis Sensor- und Messtechnik, herausgegeben vom AMA Fachverband für Sensorik e.V., Berlin.

Geometrische Messgrößen

Die Messung von Weg, Abstand, Position, Winkel, Neigung, Lage etc. gehört zu den häufigsten Aufgaben in ganz unterschiedlichen Anwendungen vom Mobiltelefon über den Werkzeugmaschinenbau bis hin zur Prüftechnik. Das breite Angebot der Aussteller auf der SENSOR+TEST zeigt unterschiedlichste Sensorprinzipien, vom Interferometer bis zum Potentiometer, vom Hall-Sensor bis zum Differential-Transformator.

Neigung/Winkel

In Smartphones oder Tablet-PCs soll ein triaxialer Sensor für das Erdmagnetfeld seine Anwendung zur Lagebestimmung finden. Der Chip wird monolithisch in CMOS-Technik produziert und benötigt eine Fläche von 1,5x1,5 mm². Für die X- und Y-Achse wird die Empfindlichkeit mit 0,15 µT angegeben, für die Z-Richtung mit 0,25 µT. Eine I2C-Schnittstelle erledigt die Einbindung in übergeordnete Systeme. Ganz andere Dimensionen haben Beschleunigungssensoren zur Neigungsmessung in der Luft- und Raumfahrt oder für die Bahntechnik. Sie haben Empfindlichkeiten von ±1g oder ±2g, sind von –55 °C bis +125 °C einsetzbar, nach MIL-STD-833-G zertifiziert und verfügen über Messbereiche von ±60° oder ±90°. Ihre Bandbereite reicht bis 200 Hz. Potentiometer zur Positionsbestimmung bzw. Winkelmessung ohne schleifende Abgriffe sind auf minimales Rauschen und absolute Kontaktsicherheit optimiert. Nach umfangreichen Tests konkurrierender Systeme wurden sie zur Steuerung von Satelliten ausgewählt. Je 360°-Drehung erzeugt ein Winkelsensor nach dem Tunneling Magnetoresistance-Prinzip ein ungewöhnlich großes Sinus-Cosinus-Signal mit 160 mV/Vpp ohne Verstärkung. Durch den hohen Widerstand von über 1 MOhm ist diese Sensorkomponente bestens für Low Power-Applikationen geeignet. Ein breites Spektrum an Hall-Sensoren zur Winkel- und Positionsbestimmung kommt aus Österreich. Sie sind besonders für den Einsatz in Fahrzeugen ausgelegt und überwachen u.a. die Bewegung des Schalthebels, die Position des Gaspedals, steuern über den Stellungswinkel des Rotors bürstenlose Motoren in Elektrofahrzeugen oder erkennen den Drehwinkel des Lenkrads.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32417490) | Archiv: Vogel Business Media