Gemeinsame Arbeitsgruppe OPC UA und AutomationML

So soll das Sprachbabylon in der Maschinenkommunikation überwunden werden

| Redakteur: Ines Stotz

Bildergalerie: 1 Bild
(Fraunhofer IOSB)

Die OPC Foundation widmet sich dem herstellerübergreifenden Datenaustausch zwischen Steuerungskomponenten. AutomationML verfolgt das gleiche Ziel bei der Engineering-Software. Nun haben beide Organisationen eine gemeinsame Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, um einen nahtlosen Datenfluss von der Projektierung bis zur Programmierung der Maschine zu ermöglichen.

Die OPC UA (OPC Unified Architecture) ist eine plattformunabhängige Normenreihe (IEC 62541) zur Kommunikation von industriellen Automatisierungsgeräten und -systemen. AutomationML ist eine offene, XML-basierte Normenreihe (IEC 62714) zur Beschreibung und Modellierung von Produktionsanlagen und -komponenten.

Die Verwendung beider Standards in Kombination schafft Synergien und führt zu einer breiten Akzeptanz und Nutzbarkeit.

Eine gemeinsame Arbeitsgruppe des AutomationML e.V. und der OPC Foundation unter Leitung von Frau Dr.-Ing. Miriam Schleipen des Fraunhofer IOSB befasst sich daher seit Beginn 2014 mit der Aufgabe, beide Standards zu vereinen.

Anwendungsfälle gemeinsam bearbeiten

Verschiedene Anwendungsfälle wurden dazu identifiziert und werden nun gemeinsam bearbeitet.

Ein Beispiel ist die Kommunikation und Operationalisierung des reinen Engineering-Beschreibungsformats AutomationML durch die Integration in ein OPC UA Informationsmodell. Dadurch können OPC UA Server Adressraummodelle basierend auf AutomationML aufgebaut werden und die Semantik, die in AutomationML beschrieben wird, in OPC UA im laufenden Betrieb genutzt werden.

Ein weiteres Beispiel ist die Beschreibung von OPC UA System-Konfigurationen innerhalb von AutomationML-Modellen. So können die Konfigurationsdaten und Parameter, um eine OPC UA Kommunikation aufzubauen, system-unabhängig beschrieben und ausgetauscht werden.

Beide Seiten profitieren also davon. Die Ergebnisse sollen schnellstmöglich veröffentlicht werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42804654 / Marktforschung & Marktentwicklung)