Steckverbinder

Steckverbinder auch an schwer zugänglichen Stellen leicht montieren

| Redakteur: Monika Zwettler

Der neue Andockrahmen von Ilme ermöglicht das selbstzentrierende Stecken zweier Steckverbinderhälften an Anlagenteilen ohne Gehäuse.
Der neue Andockrahmen von Ilme ermöglicht das selbstzentrierende Stecken zweier Steckverbinderhälften an Anlagenteilen ohne Gehäuse. (Bild: Ilme)

Für die Montage von Steckverbindern in Einschüben, an schwer zugänglichen Steckorten oder auch zur Assistenz bei hohen Steckzyklen bietet Ilme einen Edelstahlandockrahmen in kompakter Ausführung für Einsätze der Baugrößen 06- bis 24-polig an.

Der Andockrahmen von Ilme ermöglicht das selbstzentrierende Stecken zweier Steckverbinderhälften an Anlagenteilen ohne Gehäuse. Die in die Rahmen eingebauten Steckverbindereinsätze werden über die Führungsbuchsen und Führungsstifte der Rahmen frühzeitig in Position gebracht, wodurch eine Beschädigung der Einsätze vermieden wird. Der schwimmend gelagerte Rahmen mit vibrationssicheren Befestigungsschrauben zeichnet sich durch eine hohe mechanische Lebensdauer für sehr hohe Steckzyklen aus. Die Ausgleichsmaße betragen in X- und Y-Richtung jeweils ± 1,5 mm. (mz)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42859946 / Steckverbinder & Anschlusstechnik)