Safety Network International e.V.

Neue Mitglieder gewonnen

25.04.12 | Redakteur: Reinhard Kluger

Safety Network International e.V. begrüßt neues Mitglied die Primaton Systemtechnik.
Safety Network International e.V. begrüßt neues Mitglied die Primaton Systemtechnik. (Safety Network International)

Anlässlich der Hannover Messe 2012 stellte Safety Network International e.V. den Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr vor. Die Organisation konnte sich im Jahr 2011 weiter positiv entwickeln. Neue Mitglieder konnten für die aktive Mitarbeiter in der Nutzerorganisation gewonnen werden.

Im Jahr 2011 wurden eine Vielzahl an neuen SafetyNET p Komponenten der Mitgliedsunternehmen geprüft, zertifiziert und damit für den Einsatz in SafetyNET p Netzwerken freigegeben. Dank der besonderen Aktivitäten hat die Organisation neue Mitglieder hinzugewinnen lassen. Auch in der japanischen Niederlassung kann man auf ein erfolgreiches Jahr zurückschauen, das mit der Messeteilnahme an der System Control Fair in Tokyo, seinen Höhepunkt fand.

Mit drei neu gegründeten technischen Komittees hat die Organisation zum Ende vom Jahr den Grundstein für die verstärkte Vernetzung unter den Mitgliedsunternehmen gelegt, die sich nun zu den Themen wie Integration, Infrastruktur und Security zu regelmäßigen Sitzungen treffen. Das Resultat aus dieser Arbeit sind heute schon zahlreiche realisierte SafetyNET p Applikationen, in denen die Komponenten der Mitgliedsunternehmen zum Einsatz kommen.

Primation neues Mitglied im offenen Forum für Sicherheit und Automation

Die Nutzerorganisation freut sich über den Antrag eines weiteren Unternehmens um die Mitgliedschaft im offenen Forum für Sicherheit und Automation: Primation Systemtechnik liefert überaus zuverlässige Netzwerkkomponenten für Industrieanlagen und Überwachungssysteme. Für den Ex-Bereich hat Primation Systemtechnik ATEX-Ethernet-Produkte wie Switches, Medienkonverter und optische Trennstufen entwickeln und zertifizieren lassen.

Die Mitgliedschaft bei Safety Network International zeigt, dass mit Produkten von Primation Systemtechnik die Anbindung von Netzwerkkomponenten in ATEX-Zonen auch in SafetyNET p-Umgebung einfach und schnell zu bewerkstelligen ist.

Das Angebot von PRIMATION umfasst zudem Produkte und Lösungen für schnelle Messdatenverarbeitung, Industrieautomation, Systemintegration und Prozesssteuerung sowie Systeme zur Optimierung von Wartung, Dokumentation und Überwachung sicherheitskritischer Prozesse und Anlagen. Für die Automobilindustrie liefert Primation Funktions- und Prüfsysteme. Service- und Schulungsangebote sowie die Integration von Hardware gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum. Mit eigenen Produkten wollen sie das sichere Echtzeit Ethernet System SafetyNET p zukünftig unterstützen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33387000) | Fotos: Safety Network International