Automation Day 2013

Web-Technologien in der Automatisierung

| Redakteur: Reinhard Kluger

Thema des Automatisierungs Day 2013: Web-Technologien in der Automatisierung.
Thema des Automatisierungs Day 2013: Web-Technologien in der Automatisierung. (ASQF)

Der traditionelle Automation Day findet am 10. Juli 2013 in der IHK Akademie, Nürnberg, statt. Der Wunsch des Automatisierers, Tablets, iPads & Co zu verwenden, wirft Fragen nach Sicherheit und gewohnten Standards auf. Antworten darauf gibt der Automation Day mit dem Thema: Web-Technologien in der Automatisierung.

Klassisch ist die Automatisierung zweigeteilt in Embedded Steuerungen (proprietär) und Tools (Windows). Neu ist der Trend, einen Teil der Tools auf „irgendeinem“ Gerät – sei es ein SmartPhone, iPad, TabletPC – haben zu wollen und zu können. Wenn sich sich der Kontostand abfragen lässt, warum dann nicht auch die Drehzahl einer Maschine?

Neue Bedienideen für die Automatisierung

Die heile Welt des Automatisierers, dass die Tools auf einem extra dafür von ihm gelieferten „Programmiergerät“ und sonst nirgends laufen, gibt es dabei aber nicht mehr. Plötzlich kommen neue Betriebssysteme (Android, iOS), mit neuen Bedienideen (Wischen), mit neuen Tools und Programmiersprachen. Das wirft eine Menge Fragen auf: Wie sieht es da mit Sicherheit aus? Kann da jeder begabte Student das Klärwerk abstellen? Wie sieht es mit der Langlebigkeit, der Kompatibilität aus? Laufen die Programme auch morgen noch? Wie sieht es mit Rechten und Lizenzschutz aus? Kann mir ein großer Hersteller plötzlich den Zugang zu meinen Kunden abregeln? Und vor allem: wo liegt der Nutzen? Ist es nur cool oder entstehen dadurch Wettbewerbsvorteile, kann man die Effizienz steigern? Teleservice ist einer der schon bekannten Vorteile, doch was gibt es noch zu beachten und was sind die wirklich relevanten Vorteile?

Software verschiedener Anbieter unter einem User Interface

Die ASQF-Fachgruppe Automatisierung will diese und weitere Fragen auf ihrem Automation Day 2013 diskutieren.Nach der Begrüßung durch Michael Sperber, infoteam Software, Leiter ASQF Fachgruppe Automatisierung, hält Klaus Nagel, Wittenstein, die Keynote zum Thema Industrie 4.0.

Mit Orbiter präsentiert Heiner Kudrus, Böwe Systec, die universelle Plattform für hochkomplexe Workflows. Böwe Systec ist ein führender Anbieter von Kuvertiermaschinen, die neben den Druckern, den Kern im sogenannten Mailroom darstellen. Zur Steuerung der Datenräume entlang des Workflows, wird erstmals mit Orbiter eine Plattform realisiert, die es ermöglicht, SW-Produkte verschiedener Anbieter in optimaler Ordnung und individuell für den Anwender mit einem einheitlicher User Interface zu navigieren und das im hochsensiblen Umfeld von Banken und Versicherungen.

Podium diskutiert Mobilität und Sicherheit

Daniel Meixner von Microsoft, referiert über Tooling für Crossplatform Webdevelopment, Michael Lierheimer von infoteam Software, über Web-Technologie aus dem Baukasten.

"Teleservice via Internet", Hans-Peter Bock, Trumpf, bilanziert, warum Trumpf seit 2010 auf den Teleservice via Internet setzt. Man betreibt hierfür das selbstentwickelte, cloudbasierte Telepresence Portal. Der Vortrag gibt einen Überblick zur Funktionsweise dieses Telepresence Portals und der Praxiserfahrung bezüglich der Akzeptanz beim Kunden.

Die Podiumsdiskussion: „Wie unterstützen moderne Plattformen die Forderungen der Anwender nach Mobilität, Sicherheit und Einfachheit?“ bestreiten Daniel Meixner, Technical Evangelist Microsoft, Dr. Emde ,OSADL, sowie wie für das Thema Android: Prof. Dr. Thomas Wieland,Hochschule Coburg. Die Moderation übernimmt Siegfried Schülein,Baumüller.

Die Vorträge zum Thema: "HMI-Entwicklung mit HTML5: Ein Erfahrungsbericht mit Android, iOS und Co" von Dr. Stefan Hennig, Monkey Works, und "Mechatronische Einheiten, Ubiquitous Computing, automatisiertes Engineering – vom Schlagwort zum greifbaren Konzept", von Peter Brügger, iniNet, runden das Informationsangebot ab.

Hier geht es zur Anmeldung und zum Programm.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39723300 / Engineering-Software)