Leistungssteckverbinder

Zwischen Kabeln und Leiterplatten Platz sparen

| Redakteur: Katharina Juschkat

Leistungssteckverbinder der Ulta-Fit-Serie sollen Platz einsparen und die Montage erleichtern.
Leistungssteckverbinder der Ulta-Fit-Serie sollen Platz einsparen und die Montage erleichtern. (Molex)

Eine neue Ultra-Fit-Serie soll mit geringem Platzbedarf, einfacher Montage, zuverlässiger Arretierung und gutem Langzeitverhalten überzeugen. RS Components bietet die neuen Molex Ultra-Fit Leistungssteckverbinder an.

RS hat die Molex Ultra-Fit Leistungssteckverbinder vorgestellt. Sie verfügen über die zuverlässige Zusammenfügung der Kontakte und platzsparenden Gehäusen für Verbindungen zwischen Kabeln und Leiterplatten und sind für Ströme bis 14 A geeignet. Damit sind sie für Anwendungen in Haushaltsgeräten, Automobilelektrik, Industrieautomation, Medizintechnik, Beleuchtung und Telekommunikation geeignet.

Kraftaufwand bei Montage reduzieren

Die Ultra-Fit-Verbindungssysteme mit 3,5-mm-Raster erweitern das Produktprogramm der Fit-Serien Mega-Fit, Mini-Fit sowie Micro-Fit. Die Verbindungssysteme sind mit Kontaktschnittstellen mit sechs unabhängigen Kontaktpunkten im Split-Box-Kontaktdesign ausgeführt. Sie sollen eine hohe Langzeit-Zuverlässigkeit bieten und reduzieren durch geringe Einsteckkraft den Kraftaufwand bei der Montage.

Mehrere Funktionsmerkmale dienen zur korrekten Zusammenfügung und Kontaktpositionssicherung, dadurch befindet sich der Kontakt im Gehäuse, und die Gefahr, dass die Kontakte herausrutschen, wird damit reduziert. Darüber hinaus haben die Stecker um 17 % geringere Grundflächen als vergleichbare Leistungsstecker und sparen dadurch Platz auf Leiterplatten.

Farbcodierung soll Fehlsteckung vermeiden

Unterschiedliche mechanische Codierungs- und Farbcodierungsoptionen sollen Fehlmontagen bei der Fertigung oder Instandhaltung vermeiden. So können mehrere Steckverbinder im selben Schaltkreis verwendet werden, ohne dass die Gefahr eines Überkreuzens von Verbindungen auftritt. Farbcodierte Gehäuse verringern das Risiko einer Fehlsteckung. Gehäuse mit formschlüssiger Verriegelung und Anti-Verhakungsvorrichtung sorgen dafür, dass verbundene Steckverbinder sich nicht versehentlich voneinander lösen, und ein hörbares Klicken beim Verbinden stellt sicher, dass Verbindungen sauber eingerastet werden.

Alle Leiterplattenstiftleisten und Kabelgehäuse sind vollständig isoliert und berührungssicher, was das Zusammenfügen und die Handhabung erleichtern soll. Durch die Kontaktpositionssicherung befinden sich bei der Ultra-Fit-Serie die Kontakte vollständig im Gehäuse. Selbst wenn eine mechanische Arretierungsfunktion ausfällt, werden die Kontakte durch Selbsthaltekräfte fixiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43768615 / Steckverbinder & Anschlusstechnik)