Suchen

Igus

10 Prozent Umsatzplus

| Redakteur: Ines Stotz

Igus hat auf der Hannover Messe einen Umsatzanstieg auf 469 Mio. Euro vermeldet. Die Kölner führen das auf ihre kontinuierlichen Investitionen in die Produktentwicklung sowie die Erweiterung des weltweiten Vertriebsnetzes und den Ausbau von Produktion und Logistik zurück. Dadurch konnten sie auch 2014 zahlreiche neue Kunden gewinnen.

Firmen zum Thema

10 Prozent Wachstum: Igus investierte 2014 kontinuierlich in neue Produkte, Sicherheitsgarantien und neue Online-Tools. Diesen Weg sind die Kölner 2015 mit 155 Neuheiten auf der Hannover Messe weiter gegangen.
10 Prozent Wachstum: Igus investierte 2014 kontinuierlich in neue Produkte, Sicherheitsgarantien und neue Online-Tools. Diesen Weg sind die Kölner 2015 mit 155 Neuheiten auf der Hannover Messe weiter gegangen.
(Bild: Igus)

„Wir spüren, dass unsere Innovationen der letzten Jahre nachgefragt werden“, berichtet Frank Blase, geschäftsführender Gesellschafter bei Igus anlässlich der Pressekonferenz zur Hannover Messe. Allein im vergangenen Jahr hat der Spezialist für Kunststoffe in bewegten Anwendungen über 150 Produktneuheiten im Bereich der Kunststoffe für Bewegung – den Motion Plastics – präsentiert. Mit dem ersten Tribo-Filament für den 3D-Druck bis hin zum E-Rover für die automatische Ankopplung von Energieketten an Hafenkräne hat er gezeigt, welches Potenzial in Hochleistungs-Kunststoffen für bewegte Anwendungen steckt. „Auch die Anstrengung, die weltweite Logistik und Lieferfähigkeit zu verbessern, wird von den Kunden immer mehr honoriert“, ergänzt Frank Blase.

Vom Gesamtumsatz von 469 Mio. Euro wurden 56 Prozent in Europa, 26 Prozent in Asien und 18 Prozent in Amerika und Afrika erwirtschaftet. Die Mitarbeiterzahl wuchs weltweit um zwölf Prozent auf 2.700 Mitarbeiter, hier überdurchschnittlich in Vertrieb und Logistik. Neben den Investitionen in die Produktentwicklung hat Igus auch im letzten Jahr das Vertriebsnetz und den weltweiten Lagerbestand deutlich ausgebaut. So wurden beispielweise die Lagerkapazitäten in China auf nun 10.300 m2 erweitert und die Gründung einer neuen Landesgesellschaft in der Türkei begonnen.

Bildergalerie

Kontinuierliche Investitionen in die Produktentwicklung

Das familiengeführte Kölner Unternehmen schreibt diesen Weg konsequenter Investitionen in die Realisierung von Kundenwünschen weiter fort. Igus präsentierte alleine auf der Hannover Messe 155 neue Kunststoff-Lösungen für die Bewegung.

● Mit der neuen Robolink D-Generation von direkt angetriebenen Gelenkarmen aus Kunststoff und Aluminium können Roboterhersteller, Maschinen- und Vorrichtungsbauer 4-Achsroboter für nur 1.500 Euro (ohne Steuerung) bauen.

● Zudem stellt Igus die leichteste Linearführung der Welt komplett aus Kunststoff vor und erfüllt damit Ansprüche an die weitere Gewichtseinsparung, Geräuschminderung und zusätzliche Stabilität.

● Alle Motion Plastics kommen ohne Schmiermittel aus, wie beispielsweise die neuen Lager aus dem Iglidur High-Speed Material für Lüfter und Elektromotoren, ein Ergebnis von zwei Jahrzehnten Forschung.

● Auch im Energieführungsbereich gibt es neue wartungsfreie Produkte wie E-Skin, der erste selbsttragende Wellschlauch, den man modular verlängern, verkürzen und öffnen kann.

3 Jahre Garantie – sicherer Datentransfer für die Industrie 4.0

„Aufgrund des mit 1.750 Quadratmeter größten Testlabors der Branche sind wir in der Lage, unseren Kunden berechenbare Sicherheit anzubieten“, erklärt der Firmenlenker stolz. „Daher weiten wir die Garantien für unser Leitungsprogramm weiter aus und vergeben als einziges Unternehmen 36 Monate Garantie auf Chainflex Leitungen.“

Mit dem Versprechen „chainflex hält“ will der Leitungsspezialist damit gewährleisten, dass Daten, Energie und andere Medien sicher zwischen Maschinen fließen können. Schließlich ist gerade der sichere Datentransfer über Ethernet in dynamischen Anwendungen wie der Robotik eine zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche Maschine-Maschine-Kommunikation in der Industrie 4.0.

Igus präsentiert im Sommer 19 neue Apps

Die Ergebnisse aus den Versuchen im Testlabor fließen direkt in die über 30 Online-Tools und machen das Finden, Konfigurieren und Bestellen noch einfacher. Igus investiert auch 2015 verstärkt in die digitale Vernetzung der gesamten Prozesskette, von der Kundenanfrage bis zur Inbetriebnahme der überwiegend individuell konfigurierten Produkte. Bereits heute sind per Browser fast alle Online-Tools wie der Leitungs-Lebensdauer-Berechner oder der Gleitlagerexperte auch auf mobilen Endgeräten nutzbar. Ab Sommer wird Igus seinen Kunden zusätzlich 19 neue Apps für iOS anbieten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43331261)