Suchen

SENSOR+TEST 2015

176 Sensoren und Systeme für die Mess- und Prüftechnik

Seite: 12/31

Firmen zum Thema

Sensoren für thermische Messgrößen

In Größe und Vielfalt scheint der Markt für Temperatursensoren und -messgeräte unendlich. Das spiegelt sich alljährlich auch auf der SENSOR+TEST wider. Neben den Standardsensorelementen wie NTC, Pt100/Pt1000 und allen möglichen Arten von Thermoelementen ist hier die berührungslose Temperatur-Messtechnik stark vertreten.

Platin-Temperatursensoren gelten als robust, langlebig und zuverlässig. Sie zeichnen sich durch eine gute Erschütterungsfestigkeit sowie ein schnelles Ansprechverhalten aus. Sie können Temperaturen in einem Spektrum von mehreren hundert Grad erfassen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Als problematisch erweist sich in einzelnen Fällen das Verlöten der Nickel-Anschlussdrähte. Ein Hersteller bietet deshalb vorverzinnte Platin-Temperatursensoren an (JUMO GmbH & Co. KG, Fulda).

Explosionsgeschützte und eigensichere Thermoelemente und Widerstandsthermometer mit ATEX / IECEx-Zulassung sind in Nürnberg genauso zu finden (TC Mess- und Regeltechnik GmbH, Mönchengladbach) wie gekapselte Thermoelemente für Anwendungen in der Chemieindustrie, in Energieerzeugungsanlagen und auf Prüfständen (Shanghai Holeader Measurement & Control Technology Co., Ltd., Shanghai/China; Shanghai JNL Industry Co. Ltd., Shanghai/China).

Mit einem Stromverbrauch von 60 μA kann ein SMT-Temperatursensor überall dort eingesetzt werden, wo sich Gegenstände des „Internet der Dinge“ (IoT; Internet of Things) befinden und deren Temperaturen im Bereich von -45 bis +130 °C überwacht werden müssen.

Der Sensor hat ein impulsbreiten-moduliertes Ausgangssignal, dessen Tastverhältnis proportional zum gemessenen Temperaturwert ist. Dies macht es möglich, den Sensor direkt an einer MCU (Multipoint Control Unit) anzuschließen, ohne einen Analog-Digital-Wandler vorzuschalten (Smartec B.V., Breda, Niederlande).

Auch hochpräzise Glaswiderstandsthermometer in vielen Varianten, z.B. mit zylindrischen Schäften, unterschiedlichen Normschliffen und Gewinden, in variablen Abmessungen, Einbaumaßen und Eintauchtiefen finden sich auf der SENSOR+TEST.

Die Thermometer sind optimiert für Einbau- oder Handfühler und haben eine hohe Resistenz gegen Säuren, Laugen und Lösungsmittel. Aufgrund der sehr kleinen Eintauch- und Einbautiefen ergibt sich fast keine Wärmeableitung oder Wärmeeinbringung (Ludwig Schneider GmbH & Co. KG, Wertheim).

Ein Transmitter setzt die Widerstandswerte von Pt200-Thermometern in ein 4 bis 20 mA Signal um. Damit sind die Signale unempfindlich gegenüber der Leitungslänge, dem Einfluss von Steckverbindungen und elektromagnetischen Wellen.

Der Messbereich des Transmitters Pt200 reicht von -20 °C bis zu +950 °C. Damit können alle temperaturkritischen Bauteile und Prozesse in Abgassystemen überwacht werden (EngineSens Motorsensor GmbH, Viernheim).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43357771)