Suchen

SENSOR+TEST 2015

176 Sensoren und Systeme für die Mess- und Prüftechnik

Seite: 19/31

Firmen zum Thema

Optische Sensoren und Sensoren zur Schallmessung

Anwendungsgebiete optischer Sensoren gibt es reichlich: Gas- und Partikelmesstechnik, Fluoreszenz- und Analysenmesstechnik, Spektroskopie, Temperaturmessung, Bewegungsmelder, hochauflösende Positioniersysteme usw.

Zu den wichtigsten Parametern zählt neben der Empfindlichkeit, bezogen auf die Wellenlänge, immer das Signal/Rausch-Verhältnis. Neben der Sensorik kommen in diesen Anwendungsbereichen auch spezielle Lichtquellen - meist Laserdioden - zum Einsatz.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Panchromatische PIN-Photosensoren mit InGaAs-Detektoren mit einer aktiven Fläche von 1,3 mm2 erfassen 70% mehr Signale im Vergleich zu einem Detektor mit 1 mm Durchmesser. Sie sind in einem TO-46-Gehäuse mit 4,8 mm Kappendurchmesser untergebracht und haben je nach Serie eine Response von 1700 nm, 2200 nm bzw. 2600 nm (LASER COMPONENTS GmbH, Olching).

Das Ausgangsmaterial für pyroelektrische Detektoren mit höchster Performance ist deuteriertes und mit L-Alanin dotiertes Triglycinsulfat (DLaTGS). Verglichen mit LiTaO3-Detektoren ist die Empfindlichkeit um den Faktor 2,5 höher und dies auch bei hohen Frequenzen.

Gleichzeitig bieten sie einen breiten spektralen Empfindlichkeitsbereich von UV bis zu THz-Wellenlängen, der nur durch das verwendete Detektorfenster begrenzt wird. Hersteller LASER COMPONENTS zeigt pyroelektrische Detektoren mit verschiedenen aktiven Flächen, unterschiedlichen Durchmessern und Formen. Standardgehäuse sind TO-5, TO-66 oder TO-37.

Optische Absorptionsanalyse kann Verbindungen analysieren, deren Komponenten sich chemisch oder physikalisch ähneln. LEDs und Photodioden für den mittleren Infrarot-Bereich von 1600 bis 5000 nm können nahezu jede Probe in jedem Zustand untersuchen, angefangen von Flüssigkeiten, Lösungen, Pasten, Puder, Fasern, Gasen und Oberflächen (Frankfurt Laser Company, Friedrichsdorf).

Kundenspezifische dichroitische Glaspolarisatoren mit hohem Kontrast und sehr guten Transmissionseigenschaften stellt ein Hersteller vor. Hierbei verursachen langgestreckte Silberpartikel eine wellenlängen- und polarisationsabhängige Absorption der einfallenden Strahlung. Dadurch wird unpolarisiertes Licht linear polarisiert, bereits polarisiertes Licht wird entsprechend der Ausrichtung gesperrt. Zur Anwendung kommen sie in der industriellen Messtechnik als Lichttaster, Polarimeter, Interferometer und in der optischen Nachrichtentechnik (CODIXX AG, Barleben).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43357771)