SENSOR+TEST 2015

176 Sensoren und Systeme für die Mess- und Prüftechnik

| Redakteur: Ines Stotz

Messung der chemischen Lumineszenz

Auf Szintillator-Lumineszenzstrahlung im sichtbaren Bereich optimierte X7-PIN-Photodioden messen die ionisierende Strahlung in Container- und Gepäck-Scannern.

Sie haben ein sehr flaches CSP-Gehäuse (Chip-Scale-Package), dessen Grundfläche nur geringfügig größer als der eigentliche Halbleiterchip ist und das sich passgenau zu großflächigen Linien- oder Matrix-Arrays montieren lässt. Die Einkopplung des Lichts erfolgt über die Rückseite (First Sensor AG, Berlin).

Auf die Messung der chemischen Lumineszenz sind Photonenzählungsmodule (PDM) spezialisiert. Ein englischer Hersteller zeigt PDM-Module im Spektralbereich von 200 bis 600 nm. Angeschlossen werden kann ein mehrkanaliger Impulszahluntersetzer, der über einen Trigger-Eingang und eine USB-Schnittstelle verfügt (ET Enterprises Limited, Uxbridge, Großbritannien).

Einen großen Wellenlängenbereich von 780 nm bis 3300 nm decken Superlumineszenz-Dioden in gekühlten industriellen Standardgehäusen (TO-3 und Butterfly) oder in ungekühlten Gehäusen (TO-56, SOT-148, coaxial) ab, die als fasergekoppelte oder als Freistrahl-Module angeboten werden (Frankfurt Laser Company, Friedrichsdorf).

Bei Dünnfilm-Beschichtungen oder Wachstumsprozessen in der Glasveredelung und in der Halbleiterverarbeitung müssen zur Qualitätsbestimmung Schichtdicke und Brechungsindex der aufgebrachten Schichten untersucht werden.

Ein kompakter Sensor misst die polarisationsabhängige Reflexion von zwei Single-Mode-Lasern unter verschieden geneigten Einfallswinkeln. Der Sensor arbeitet ohne bewegliche Komponenten und ist für Anwendungen in rauen Umgebungen ausgelegt (CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik und Photovoltaik GmbH, Erfurt).

Zudem werden von CiS Technologiemodule für nichtpolarisierende und polarisierende Strahlteiler, VCSEL-basierende Beleuchtungskomponenten und 4-Quadranten-Photodioden in einem erfolgreich erprobten Funktionsdemonstrator von der Größe einer Streichholzschachtel gezeigt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43357771 / Sensorik)