Suchen

Multi-Channel Datenlogger 200 Kanäle und WLAN-fähig

Redakteur: Gudrun Zehrer

Ob im Labor oder in der Industrie: Für die Aufzeichnung von Messdaten unter besonderen Bedingungen bietet Althen den Datenlogger GL840-M an. Zusätzlich steht die Variante GL840-WV mit einer höheren Spannungsfestigkeit sowie höherer Messgenauigkeit zur Verfügung. Das modulare System der Datenlogger erweitert bei Bedarf die verfügbaren Kanäle von 20 auf bis zu 200.

Firmen zum Thema

(Althen)

Der Datenlogger lässt sich über WLAN ins Netzwerk einbinden. Zudem ist das Gerät über eine App von Tablet oder Smartphone steuerbar. Der Datenlogger eignet sich zur Messung verschiedenster Parameter wie beispielsweise Spannung, Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder logischer Signale und ist somit in einem breiten Spektrum an Anwendungsszenarien einsetzbar. Für die Messung kann der Anwender GS Sensoren sowie bis zu fünf WLAN-fähige Petit Logger GL100 anschließen. Eine weitere Neuerung gegenüber seinem Vorgänger GL820 ist der größere und leistungsfähigere Akku, der eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden im Batteriebetrieb erlaubt.

Während des Prozesses auf gespeicherte Daten zugreifen

Ein Schwerpunkt der Entwicklung des GL840 war vor allem die Benutzerfreundlichkeit. So ist das Gerät mit einem sieben Zoll LCD Farbdisplay ausgestattet, das die Werte digital, in Wellenform oder in beiden Darstellungsformen gemeinsam anzeigt. Die „Free-running“ Funktion erlaubt es zudem, die Wellenform darzustellen, ohne mit der Aufzeichnung der Daten zu beginnen. Darüber hinaus kann während des Prozesses auf bereits gespeicherte Daten zugegriffen werden. Über das Navigationsmenü lassen sich die Einstellungen unter anderem zur Speicherung der Daten, der Trigger-Funktion sowie des WLANs bequem anpassen.

Maximale Abtastrate von 10 Millisekunden

Die maximale Abtastrate des Geräts liegt bei 10 Millisekunden. Die Daten werden als GBD- (Graphtec Binary Data) oder CSV-Datei auf eine SD-Karte gespeichert. Der Datenlogger hat zwei Slots für SD-Karten mit einem Speichervolumen von bis zu 32 GB. Die einzelnen Dateien zur Speicherung der Daten können bis zu 2 GB groß werden. Die SD-Karten lassen sich ohne Datenverlust im laufenden Betrieb auswechseln.

Midi Logger standardmäßig mit Software

Für die komfortable Auswertung der Daten werden die Midi Logger standardmäßig mit einer Software für den PC geliefert. Sie stellt verschiedene Auswertungsansichten zur Verfügung und hat eine direct-Excel-Funktion, mit der die Messdaten direkt in eine Excel-Datei geschrieben werden. Die Software verschafft außerdem einen Überblick über alle angeschlossenen Geräte und verfügt über weitere nützliche Funktionen für Synchronisation, Planung und Reports. Sie steht außerdem als Smartphone- oder Tablet-App für Android und iOS im jeweiligen App Store kostenlos zum Download bereit.

(ID:43650064)