3D-Druck

3D-Druck ermöglicht kostengünstige Prothesen für Kinder

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Hand aus dem 3D-Drucker soll sich sogar Bewegungen merken können.
Die Hand aus dem 3D-Drucker soll sich sogar Bewegungen merken können. (Bild: Arrow Electronics)

Individualisierte Prothesen sind teuer – vor allem, wenn sie bei Kindern noch mitwachsen müssen. Eine Lösung sind 3D-gedruckte Prothesen. Unlimited Tomorrow hat zusammen mit Arrow Electronics eine solche vorgestellt.

3D-Druck wird in der Medizin immer häufiger eingesetzt – sei es für Zahnersatz, Implantate oder Sonderanfertigungen. Mit dem 3D-Druck können beispielsweise auch kostengünstig Prothesen für Kinder hergestellt werden, die im Laufe ihres Wachstums immer wieder neue Prothesen benötigen.

Jetzt haben Arrow Electronics und Unlimited Tomorrow eine Armprothese aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Das Verfahren soll einen kostengünstigeren Zugang zu Prothesen für Kinder ermöglichen, die im Wachstum immer wieder neue Prothesen benötigen. Arrow hat die Armprothese auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas ausgestellt.

Prothese merkt sich Muskelbewegungen

Herkömmlich hergestellte Prothesen können sich laut Unlimited preislich zwischen 30.000 und 80.000 Dollar bewegen. Mit Hilfe von 3D-Druck- und -Scan-Verfahren will das Unternehmen die Kosten auf 5.000 Dollar reduzieren. Die Technik, die in der Prothese verbaut ist, kann Muskelbewegungen erkennen und beibehalten. Dabei verbessert sich die Anpassung, je länger die Prothese getragen wird. Die Technologie kann in einem neu gedruckten Arm eingesetzt und ausgetauscht werden, sodass sie dem Wachstum des Nutzers entsprechend angepasst werden kann.

Um die Robotik-Prothese, die drahtlos aufgeladen wird, möglichst gut anzupassen, wird das gegenüberliegende Körperteil gescannt, um ein Spiegelbild zu erstellen und so das fehlende Körperteil besser berechnen zu können. Der 3D-Druck erlaubt, Hauttöne oder Details wie Sommersprossen abzustimmen. Die Prothesen verfügen über magnetische Fingernägel, die lackiert werden können, und bieten haptisches Feedback, um Nutzern einen Tastsinn zu vermitteln.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45723534 / Steuern)