Anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens präsentieren wir – elektrotechnik AUTOMATISIERUNG – die Pioniere der industriellen Automation. In einer exklusiven Berichtserie zeigen wir deren Errungenschaften. Mit den Wegbereitern der Automation lassen wir Technologien und Entwicklungen Revue passieren, betrachten die Gegenwart und wagen einen Blick in die Zukunft!

Digitales Tool

3D-Konfigurator für Greif-Schwenkeinheiten

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Schunk baut seine digitalen Tools aus: Mit den Konfiguratoren für Greif-Schwenkeinheiten sowie für die modulare Montageautomation können Anwender ihren Konstruktions- und Montageaufwand senken.
Bildergalerie: 3 Bilder
Schunk baut seine digitalen Tools aus: Mit den Konfiguratoren für Greif-Schwenkeinheiten sowie für die modulare Montageautomation können Anwender ihren Konstruktions- und Montageaufwand senken. (Bild: Schunk)

Firmen zum Thema

Im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie baut Schunk seine auf der E-Catalog-Solutions Technologie von Cadenas basierenden digitalen Tools aus: Nach dem Start des Schunk Online-Konfigurators für die Montageautomation folgt nun der erste 3D-Konfigurator für Greif-Schwenkeinheiten.

Zudem sind ab sofort sämtliche Greifsystemkomponenten aus dem Katalogprogramm als „Smart Parts“ verfügbar. Die Konfiguratoren und die intelligenten 3D-CAD-Modelle sollen Anlagenbauern und Systemintegratoren eine Zeitersparnis ermöglichen und das Fehlerrisiko bei der Planung und Konstruktion von Greifsystemen minimieren.

Konfiguration kompletter Baugruppen

Wenige Klicks unter schunk.partcommunity.com genügen, um mit dem Konfigurator für Greif-Schwenkeinheiten komplette Baugruppen aus Schunk SRU-plus Schwenkmodulen, Greifern, Sensoren und sogar vollständig standardisierten Adapterplatten zu konfigurieren. Anschließend können die Greif-Schwenkeinheiten in der 3D-Vorschau geprüft, bei Bedarf angepasst und schließlich in allen gängigen CAD-Formaten (wahlweise 2D oder 3D) oder als 3D-PDF heruntergeladen werden. Eine intelligente Kombinationslogik stellt sicher, dass nur realisierbare Konfigurationen angezeigt werden. Die individuell generierten Stücklisten umfassen neben den Greifsystemkomponenten alle erforderlichen Normteile wie Zentrierelemente und Schrauben.

Konfigurator für die modulare Montageautomation

Ebenso einfach funktioniert der Konfigurator für die modulare Montageautomation: Mit ihm können komplette Pick & Place-Aufbauten intuitiv konfiguriert und das System als Assembly heruntergeladen werden. Um den Prozess zu beschleunigen, können Anwender zunächst aus vier grundlegenden Pick & Place-Aufbauvarianten wählen und diese dann individuell ausgestalten. Das Tool umfasst die wichtigsten Greifer, Drehmodule, Linearmodule und das komplette Säulenaufbausystem aus dem mit über 10.000 Kombinationsmöglichkeiten weltweit umfassendsten Modulprogramm für die Hochleistungsmontage.

Greifsystemkomponenten als Smart Parts verfügbar

Darüber hinaus stehen alle Greifsystemkomponenten aus dem Schunk-Katalogprogramm als Smart Parts zur Verfügung. Die intelligenten 3D-CAD-Modelle umfassen zusätzlich zu den CAD-Geometriedaten auch die technischen Katalogdaten und Produkteigenschaften. Spezifische Optionen und Anbauteile, wie Anbausätze für Sensoren, Staubschutz- oder Dichtheitsvarianten sowie die Sensoren selbst, können unmittelbar am Modell ausgewählt und konfiguriert werden. Zudem sind Verlinkungen zu Datenblättern, Bedienungsanleitungen und Direktlinks zur Website enthalten, wo auf weitere Informationen zur Verfügung stehen. Das verkürzt die Zeit für die Auswahl der Komponenten und des Zubehörs und eliminiert die Suche sowie die Beschaffung und Verwaltung der Komponentendaten. Zudem lassen sich anhand der Metadaten Bewegungsabläufe im CAD-System simulieren und Informationen zu Massenschwerpunkten, Materialien oder Umweltschutzstandards berücksichtigen. Statt Greifsysteme wie bislang üblich im CAD-Programm aus einzelnen Komponenten zu konstruieren und mit Metadaten anzureichern, können nun komplette Subsysteme unmittelbar in Cadenas konfiguriert und vollständig heruntergeladen werden. Da sämtliche Datenmodelle bereits eCl@ss 10.0 klassifiziert sind, bieten sie die Voraussetzungen für eine standardisierte Beschaffung, Lagerhaltung, Wartung und Verwendung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45630877 / Greiftechnik & Handhabung)