ODVA

50 Konformitätserklärungen für Ethernet/IP-Produkte

12.02.2009 | Redakteur: Ines Stotz

Die ODVA und das Center Verteilte Systeme des IAF (Institut für Arbeitswissenschaft, Fabrikautomatisierung und Fabrikbetrieb) der Otto-von-Guericke-Universitäte Magdeburg haben bekannt gegeben, dass die ODVA die fünfzigste Konformitätserklärung für EtherNet/IP-Geräte bzw. Produktfamilien, welche den ODVA-Konformitätstest für EtherNet/IP am CVS@IAF bestanden haben, ausgestellt hat.

Diese Anzahl an Konformitätserklärungen für EtherNet/IP-Produkte zeigt das Vertrauen der europäischen Anbieter in die EtherNet/IP-Technologie, die offenen Netzwerkstandards der ODVA, ihre Konformitätstestprozesse und in das CVS@IAF als einen der Test-Service-Provider der ODVA.

Mit dem Konformitäts-Testprozess möchte die ODVA sicherstellen, dass Produkte, die ODVA-Technologien oder Standards implementieren, die Spezifikationen bestmöglich erfüllen und in Multi-Vendor-Systemen kompatibel eingesetzt werden können. Ein Eckpfeiler in diesem Prozess ist das Bestehen des ODVA-Konformitätstest bei einem von der ODVA autorisierten TSP (Test Service Provider). ODVA-TSPs müssen bestimmte Standards erfüllen, darunter Anbieter-Unabhängigkeit, Neutralität und technische Kompetenz, was Netzwerke und Testverfahren angeht. Das CVS@IAF ist seit 2004 autorisierter ODVA-TSP für EtherNet/IP. Seit seiner Autorisierung zum ODVA-TSP hat das CVS@IAF nicht nur Konformitätstests für EtherNet/IP-Produkte durchgeführt, sondern dank der gesammelten Erfahrungen, aktiv zur kontinuierlichen Verbesserung des ODVA Testprozesses beigetragen.

ODVA-Konformitätstest umfasst drei Teile

TSPs führen von der ODVA, in Übereinstimmung mit den ODVA-Testanforderungen und –verfahren, entwickelte und verwaltete Konformitätstests durch. Der ODVA-Konformitätstest für EtherNet/IP-Produkte ist ein Test, der drei Teile umfasst:

einen automatisierten Computertest für die Einhaltung der EtherNet/IP-Spezifikation, die das Common Industrial Protocol (CIP) und die EtherNet/IP-Adaption von CIP enthält; eine visuelle Prüfung des Produkts auf Übereinstimmung mit den Hardwareanforderungen der EtherNet/IP-Spezifikation und einen Interoperabilitätstest, bei dem das Produkt mit vorgeschriebenen Testszenarien auf Interoperabilität geprüft wird, um die Kompatibilität des Produkts in Multi-Vendor-Systemen zu gewährleisten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 288259 / Feldkommunikation)