Suchen

Bachmann Electronic

9 Prozent mehr Umsatz in 2013

| Redakteur: Sariana Kunze

Die Bachmann Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von neun Prozent, insgesamt 48,20 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2013.

Firmen zum Thema

Bernhard Zangerl ist Geschäftsführer von Bachmann electronic.
Bernhard Zangerl ist Geschäftsführer von Bachmann electronic.
(Bachmann)

Das Unternehmen konnte seinen Marktanteil von über 50 Prozent der Automatisierung von Windkraftanlagen festigen und mit mehr als 70.000 installierten Systemen weiter ausbauen. „Dazu trug auch die Bilderbuchfusion mit Bachmann Monitoring in Rudolstadt, Thüringen bei, die ihren Umsatz seit dem Zusammenschluss 2010 bereits verdoppeln konnte. Ein weiterer Hoffnungsmarkt für die nächsten Jahre sind sicherlich die USA, hier konnten sich vor allem unsere Condition Monitoring- und Retrofit-Produkte sehr gut etablieren“, erklärt Bernhard Zangerl, Geschäftsführer Bachmann Electronic.

Geschäftsbereiche ausgebaut

Durch konsequente Weiterentwicklungen in den Branchen, fundierte Planung und sparsames Wirtschaften konnten die Geschäftsbereiche von Bachmann electronic weiter ausgebaut werden. Die breite Aufstellung des Unternehmens in den Bereichen Windkraft, Erneuerbare Energien, Industrie und Maschinenbau sowie Marine und Offshore macht sich vor allem in der Stabilität, trotz sich oft schnell ändernder Rahmenbedingungen in den einzelnen Märkten, bemerkbar. Rund die Hälfte des Umsatzes kommt aus dem Bereich Windkraft – durch Erweiterungen des Angebotsportfolios und zielgerichtete Marktentwicklungen rechnet Bachmann Electronic aber mit weiteren Umsatzsteigerungen in allen Branchen.

Mit Flexibilität in die Zukunft

Für 2014 erwartet Bachmann erneut ein Wachstum und wird die strategische Positionierung in den bearbeiteten Märkten weiter vorantreiben. „Flexibilität und Anpassungsfähigkeit wird weiterhin Voraussetzung für ein positives Ergebnis sein. Die Weichen für ein erfolgreiches 2014 werden mit dem strategischen Ausbau der Branchen und Entwicklungen in den Märkten, wie etwa in Asien und Nordamerika gestellt“, so Bernhard Zangerl.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42623986)