Suchen

EBM-Papst

Aufsatzkühlsysteme sollen Mercedes-Rennstall bei der Formel 1 beflügeln

| Autor/ Redakteur: Stéphane Itasse / Sariana Kunze

Der Ventilatorenspezialist EBM-Papst hat Aufsatzkühlsysteme für den Formel-1-Rennstall Mercedes AMG Petronas entwickelt. Hintergrund sind neue Reglements der Rennserie, die den Benzinverbrauch einschränken und eine effiziente Fahrweise bevorzugen, wie das Mulfinger Unternehmen am Mittwoch mitteilt.

Firmen zum Thema

EBM-Papst-Ventilatoren sorgen für energieeffiziente Kühlung bei Mercedes AMG Petronas, dem Formel-1-Team von Nico Rosberg und Lewis Hamilton.
EBM-Papst-Ventilatoren sorgen für energieeffiziente Kühlung bei Mercedes AMG Petronas, dem Formel-1-Team von Nico Rosberg und Lewis Hamilton.
(Bild: EBM-Papst)

Die Formel 1 erlebt in der Saison 2014 die größte technische Revolution hinsichtlich Effizienz seit ihrem Debüt im Jahr 1950, wie EBM-Papst weiter mitteilt. Dies habe den Mulfinger Hersteller von Ventilatoren und Motoren, dazu bewogen, eine Partnerschaft mit dem Mercedes-AMG-Petronas-Formel1-Team einzugehen.

Aufsatzkühlungssysteme für Mercedes AMG Petronas entwickelt

Das Familienunternehmen hat nach eigenen Angaben Aufsatzkühlungsysteme für die F1-W05-Rennwagen von Mercedes AMG Petronas entwickelt. Außerdem arbeite man mit dem Team zusammen, um das Arbeitsumfeld in den Boxen bei jedem Grand Prix durch spezialgefertigte Kühlungs- und Wärmeabzugslösungen zu verbessern, die im weiteren Verlauf der Saison 2014 zum Einsatz kommen sollen. Dies soll sich besonders bei Rennen wie in Singapur auszahlen, wo klimatisch schwierige Verhältnisse vorherrschen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 274 Bildern

Mercedes AMG Petronas und EBM-Papst werden bei zukünftigen Projekten auch Hand in Hand arbeiten, um die Energieeffizienz der Teameinrichtungen in Brackley zu verbessern, wie es heißt. Gleichzeitig werde es technische Arbeitsgruppen geben, um Expertisen und bewährte Verfahren für Computational Fluid Dynamics (CFD), Turbinentechnik und Energieeffizienz auszutauschen.

Effizienzanforderungen bringen EBM-Papst zur Formel 1

Durch die neue Partnerschaft mit Mercedes AMG Petronas wird EBM-Papst nach eigenen Angaben der erste große Partner, der als unmittelbare Folge des neuen, auf Effizienz basierenden Reglements ab der Saison 2014 in die Formel 1 einsteigt.

Das Unternehmen sei für seine herausragenden Errungenschaften auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit ausgezeichnet worden und Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“. Diese Prinzipien bildeten die Wurzeln der neuen Formel-1-Ära. Die Automobilindustrie strebe stets danach, aus weniger mehr zu machen. Somit würden Effizienz und Hybridtechniken immer relevanter.

Die Formel 1 ist laut Mitteilung die Königsklasse der Automobiltechnik und Performance. Aus diesem Grund spiele sie eine entscheidende Rolle dabei, diese Techniken voranzutreiben. Für Mercedes AMG Petronas habe diese Philosophie und deren Relevanz für den Straßenverkehr eine besondere Bedeutung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42683676)