Suchen

SPS IPC Drives Automatisierungsmesse SPS IPC Drives eröffnet

| Redakteur: Katharina Juschkat

In Nürnberg öffnet heute die Automatisierungsmesse SPS IPC Drives. Rund 1700 Aussteller zeigen, was die Branche bewegt – ein Überblick über das Wichtigste.

Firmen zum Thema

Bis Donnerstag zeigen rund 1700 Aussteller ihre Produktneuheiten rund um die Automatisierung.
Bis Donnerstag zeigen rund 1700 Aussteller ihre Produktneuheiten rund um die Automatisierung.
(Bild: Mesago Pressebild / Thomas Geiger)

Heute eröffnet die Automatisierungsmesse SPS IPC Drives – bis Donnerstag können sich Fachbesucher über die neusten Produkte und Lösungen aus dem Bereich der smarten und digitalen Automatisierung informieren. Dieses Jahr strukturiert sich die Messe in erstmals 17 Hallen anders als die Jahre zuvor: Das bislang in Halle 5 vertretene Messethema Mechanische Infrastruktur wird zukünftig in der neuen Halle 3C angesiedelt sein.

Neue Halle 3C zeigt mechanische Infrastruktur

Der Hallenplan der aktuellen SPS IPC Drives 2018.
Der Hallenplan der aktuellen SPS IPC Drives 2018.
(Bild: Mesago)

Beispielsweise zeigt die Häwa GmbH in Halle 3C, wie sensible Komponenten gegen Einflüsse von außen geschützt werden können – auch und vor allem gegen Vandalismus. Auf dem Messestand 3C-310 werden neue Schränke präsentiert, die gegen Einwirkungen von außen besonders robust sind. Und das gilt nicht nur für Gewalt im Freien, sondern auch für unterschiedliche Szenarien in den Betrieben. Denn der Schrank ist auch die Schutzhülle für digitale Prozesse.

Die Bopla Gehäuse Systeme GmbH bietet viele Elektronikgehäusen und Dienstleistungen an, die auf die Anforderungen von Industrie-4.0-Applikationen zugeschnitten sind. Auf Stand 3C-531 stehen Bo-Link-Sensorgehäuse sowie die Integration von Touchscreens und Displays in diverse Gehäuse im Mittelpunkt.

Halle 3A: Motion Controll und Steuerungen

SEW Eurodrive präsentiert auf dem Messestand 3A-411 die digitale Transformation in der Antriebsautomatisierung. Sie zeigen unter anderem effiziente Antriebskomponenten, performantes Motion Control bis hin zu kompletten Maschinenautomatisierungs- und Software-Lösungen.

Schunk erweitert sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link beziehungsweise Profinet parametriert und angesteuert werden können. Der mechatronische Universalgreifer PGN-plus-E und der Kleinteilegreifer EGP sollen Anfang 2019 serienmäßig mit IO-Link verfügbar sein. Alle Produkte werden auf Stand 3A-450 präsentiert.

Online-Registrierung für kostenfreie Tageskarte

Die Messe öffnet für Fachbesucher ab 14 Jahren an folgenden Tagen:

  • Dienstag, 27.11. 9 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 28.11. 9 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 29.11. 9 bis 17 Uhr

Besucher können sich online für eine kostenfreie Tageskarte registrieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45621198)