Suchen

Veranstaltung

Automatisierungstreff 2018: Wer sucht, der findet

| Redakteur: Ines Stotz

Industrie 4.0 und die digitale Transformation bleiben die Trendthemen unserer Zeit. Um davon zu profitieren, kommt es jetzt auf eine schnelle Umsetzung in die Praxis an. Nach einem guten Start 2017 geht das Lösungsforum Marktplatz Industrie 4.0 als zentraler Bestandteil des Automatisierungstreffs in seine zweite Runde.

Firmen zum Thema

Auf dem Marktplatz des Automatisierungstreffs 2018 in Böblingen stehen konkrete Anwendungen mit Industrie 4.0 im Fokus.
Auf dem Marktplatz des Automatisierungstreffs 2018 in Böblingen stehen konkrete Anwendungen mit Industrie 4.0 im Fokus.
(Bild: Strobl)

Vom 10. bis 12. April 2018 öffnet wieder die Veranstaltung Automatisierungstreff seine Tore. Im Fokus der erfolgreichen Veranstaltung in der Kongresshalle in Böblingen steht, neben den 35 Workshops, vor allem das Lösungsforum Marktplatz Industrie 4.0. Hier werden abermals konkrete Anwendungsbeispiele rund um die Fabrik der Zukunft zu sehen sein. Aufgabenstellungen und Lösungswege mit I4.0- und IIoT-Funktionalität werden nachvollziehbar aufgezeigt. Ziel der Veranstaltung ist es, dass Anwender vor allem aus dem Maschinen- und Anlagenbau Lösungen für Automatisierungssysteme und Industrial-IT finden, die zu einer höheren Produktionseffizienz beitragen. Schwerpunkt bildet dabei die digitale Transformation im industriellen Umfeld. „Die Besonderheit unseres Automatisierungstreffs ist die Kombination aus Workshops rund um die Themen 'IT & Automation', Trend-Sessions sowie dem Lösungsforum Marktplatz Industrie 4.0“, betont Sybille Strobl, Geschäftsführerin des Veranstalters Strobl GmbH. Mehr als 50 Unternehmen werden ihre Lösungen auf dem Automatisierungstreff zeigen.

Bildergalerie

Marktplatz Industrie 4.0: Blick in die Praxis

Letztes Jahr startete erstmals das Lösungsforum Marktplatz Industrie 4.0, welches die Ideen- und Wissensbörse Automatisierungstreff treffend ergänzt und auf welchem verschiedene Unternehmen auf ihren so genannten Marktständen ihre konkreten Use-Cases präsentiert haben. Der Marktplatz Industrie 4.0 soll es ermöglichen, den ganzheitlichen Ansatz von Industrie 4.0 (I4.0) und Industrial Internet of Things (IIoT) zu verstehen und deren Wert zu erkennen. Denn nur durch das nahtlose Zusammenspiel aller Ressourcen einer Fabrik – vom kleinen Sensor in der Produktion bis zur Management-Software in der Geschäftsführung – wird die Grundlage für eine signifikant höhere Wertschöpfung erreicht.

Der Marktplatz basiert komplett auf einem applikationsbezogenen Konzept: Anbieter verschiedener Produkte und Disziplinen präsentieren dem Marktbesucher konzentriert an einem Ort ihre realen Use-Cases und diskutieren mit ihm über konkrete Lösungsmöglichkeiten für seine – mitgebrachte – Aufgabenstellung. „Unsere Teilnehmer im letzten Jahr haben uns bestätigt, dass sie von der sehr konstruktiven Atmosphäre profitierten“, berichtet Sybille Strobl. Und auch in diesem Jahr soll der Marktplatz Industrie 4.0 wieder beste Gelegenheit für intensive Gespräche bieten. Diese Plattform liefert keine allgemeinen technischen Präsentationen von Teilbereichen, sondern dient zur Vorstellung von konkreten Ideen und praktischen Lösungen, die aus der Nutzung von Industrie 4.0 einen echten Mehrwert generieren.

Ergänzendes zum Thema
CSM Systems und IBHsoftec
CSM Systems und IBHsoftec: Smart Manufacturing mit MES

Wer daran interessiert ist, wie sich Kundenaufträge kostengünstiger, effizienter, termin- und qualitätsgerechter in Produkte umsetzen lässt, kann sich das auf dem Marktstand der beiden Unternehmen mit einer Cloud-Service-basierten ERP/MES Infrastruktur demonstrieren lassen. Durchgängige vertikale Integration ist die Voraussetzung für Smart Manufacturing im Sinne von Industrie 4.0 und IIoT. Diames ist eine zu einem ERP-System komplementäre MES-Komponente. Kombiniert mit IBH Link UA – Datenerfassungskomponenten – werden heutige und zukünftige Anforderungen an Smart Manufacturing erfüllt.

Zur Zielgruppe des Marktplatzes Industrie 4.0 gehören technisches und kaufmännisches Management, welches die gewinnbringende Anwendung von Industrie 4.0 im Fokus hat, IT-Fachleute, die die Daten der Produktionsebene als Basis zur Entwicklung intelligenter Software-Funktionen benötigen, Technische Leiter und Projektierer, die sich effizientere Verfahren zur Verbesserung der Produktionsabläufe wünschen, Anlagenplaner in der Automotive-Industrie, die große Anlagen effizienter verwalten müssen und mithilfe der IT flexibler machen wollen, sowie Service- und Instandhaltungstechniker, die eine automatische Selbstüberwachung aller Geräte wünschen und mehr Effizienz bei der Wartungsplanung erreichen wollen.

Das Ziel: Der Anwender kommt mit einer Aufgabenstellung auf den Marktplatz und entdeckt eine Industrie 4.0-Anwendung, die eine Lösung für seine Aufgabe ist oder er findet eine Idee für eine Lösung.

Um sicher zu stellen, dass die eingereichten Use-Cases den hohen Anforderungen der Besucher gerecht werden und zu der Vision sowie dem Charakter des Forums passen, hat ein unabhängiger Beirat die Use-Cases, die vorher mit einer Kurzbeschreibung eingereicht werden, überprüft. Damit kann der Marktplatz helfen, die richtigen Fragen zu stellen, um das Thema Industrie 4.0 transparenter zu gestalten.

Ergänzendes zum Thema
Elco Industrie Automation
Elco Industrie Automation: IoT konsequent zu Ende gedacht

„Auf dem Marktplatz stellen wir ein IoT-Starter-Kit vor, das alles enthält, um sofort ein erstes echtes IoT-Szenario zu realisieren“, erklärt Dr. Stefan Hennig, Head of Business Unit Software bei Elco. Dazu gehören ein IoT-Board mit Cloud-Anbindung, die Monkey Works Suite für die individuelle Gestaltung von Apps und deren Bereitstellung in einem Industrial App Store sowie für ein Jahr eine App im Store. „Während aktuell verfügbare IoT-Lösungen die Anwender mit ihren Daten in der Cloud oft alleine lassen, bieten wir eine durchgängige IoT-Lösung“, ergänzt Dr. Hennig. So lassen sich zum Beispiel auf Basis solcher Industrie-Apps Wartungsprozesse optimieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45133716)