Automatisierungstreff 2014 Automatisierungstreff stellt effiziente Produktion in den Fokus

Redakteur: Reinhard Kluger

Rund 50 Workshops, verschiedene Trend-Sessions und eine kleine Fachausstellung erwarten den Besucher des Automatisierungstreffs 2014. Ort des Treffens ist Böblingen, Zeitraum: 25. März bis 27. März 2014.

Firma zum Thema

Der Automatisierungstreff lädt vom 25. bis 27. März 2014 nach Böblingen ein.
Der Automatisierungstreff lädt vom 25. bis 27. März 2014 nach Böblingen ein.
(Automatisierungstreff)

Wie Fabriken effizienter produzieren können, ist Thema des Automatisierungstreffs: Die Kommunikationsplattform spannt dabei den Bogen von der Automatisierungs- bis in die IT-Welt. In der Praxis heißt das: Unternehmen müssen immer optimal auf aktuell sich ändernde Marktanforderungen reagieren können. Sie müssen, basierend auf dem entsprechenden Entscheidungs-Know-how, auf ihre Produktionsprozesse einwirken. Dazu werden flexible Automatisierungssysteme und industrielle IT-Lösungen wie Manufacturing Execution Systems benötigt. Beide Punkte stellt der Automatisierungstreff 2014 in den Vordergrund. „Unser Automatisierungstreff ist somit eine wichtige Quelle der Inspiration für die Effizienzsteigerung in der Produktion“, stellt Sybille Strobl heraus, Geschäftsführerin der Strobl GmbH, Veranstalterin des Automatisierungstreffs.

Bildergalerie

IT und MES im Mittelpunkt

Die Veranstaltung hat als Kommunikationsplattform mit nahezu 50 Workshops, verschiedenen Trend-Sessions und einer kleinen Fachausstellung weiterhin ein Alleinstellungsmerkmal. Im Mittelpunkt stehen auch in diesem Jahr wieder sowohl modernste Automatisierungskomponenten und -systeme als auch Produktions-IT-Lösungen, basierend auf Manufacturing Execution Systems.

In entspannter Atmosphäre informieren sich Anwender über die neuesten Trends und Produkte. Die praxisnahen Workshops ermöglichen einen sehr intensiven Austausch zwischen Anbieter und Anwender. Die Themen der Workshops reichen von der Maschinensicherheit, der industriellen Kommunikation mit Feldbussen und Industrial Ethernet sowie der Antriebstechnik über die Web-Visualisierung und Energieeffizienz bis hin zu Manufacturing Execution Systems im praktischen Einsatz. Die ergänzende kleine Fachausstellung setzt auf großzügige und offene Stände, die zusätzlich eine Kommunikation zwischen den Besuchern fördert.

Die Automatisierung fährt vor

„Die Themen der Trend-Sessions sind auch in diesem Jahr wieder vielfältig und interessant“, setzt Sybille Strobl fort. In den Trend-Sessions geht es unter anderem um Industrie 4.0, elektrische Sicherheit und MES. Dabei konnten als Ausrichter renommierte Organisationen wie z.B. der VDE-Bezirksverband gewonnen werden.

Weitere Highlights sind der Ausstellungssystembus 'Expoliner' von Eaton und das mobile Kundenforum von Weidmüller. Die Busse erwarten ihre Besucher auf dem Ausstellungsgelände. Hier gibt es Automatisierungstechnik live.

(ID:42519272)