Open Computing

Autonomer Rinspeed Σtos hat die Harting Mica an Bord

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Wohnzimmer im Zukunftsflitzer

Der hybride Sportwagen von Rinspeed ist mit zwei gewölbten 21,5-Zoll Ultra-HD-Breitbild-Monitoren ausgestattet, die sich auf Wunsch individuell verschieben lassen. Die Harman Connected Car Technologien agieren mitdenkend, zuvorkommend, vorausschauend und sorgen dazu noch für gute Unterhaltung, Konnektivität und höchstmögliche Sicherheit. Ob Fahrtziele, Routenauswahl, Sehenswürdigkeiten, Tanken, Parken, Anrufe, Musik, Videos oder persönliche Vorlieben - der Σtos lernt die Termine, Wünsche und Bedürfnisse der Insassen mit jedem Kilometer und jedem Tag besser kennen, so der Hersteller.

Autonomes Auto mit Drohne

Das Concept Car Σtos ist mit einer bordeigenen DJI-Drohne nebst Landeplattform im Heck ausgestattet, welche mit 12.000 einzeln ansteuerbaren LEDs auch zur Infotafel oder zum optischen Dancefloor wird. Entworfen hat das technische Wunderwerk der Schweizer Spezialist Weidplas. Die Drohne soll beispielsweise einen auf dem Heimweg online bestellten Blumenstrauß für die Liebste herbeiholen. Zudem besteht die Möglichkeit den Flieger als „UFO“, das ein Selfie über die Fahrt dreht und live an die Freunde streamt. Damit der Sportler möglichst wenig Gewicht auf die Waage bringt, hat Corning das Glasdach und das „Dohnen-Pad“ im Heck aus besonders robustem, leichtem und dünnem Gorilla-Glas gefertigt, wie es auch in Smartphones zum Einsatz kommt. Der Vorderbau aus Aluminium und die Fahrgastzelle aus Kohlefaser sind mit ultra-hochmoduligem Klebstoff von Sika verbunden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 28 Bildern

(ID:43786920)

Über den Autor

 Sariana Kunze

Sariana Kunze

Fachredakteurin Automatisierung, Vogel Commnications Group GmbH & Co. KG