Mehrkanaliges, allstromsensitives Differenzstrom-Überwachungssystem RCMS460

16.02.2015

Die Verfügbarkeit und die Zuverlässigkeit von Stromversorgungen ist für die Effizienz und Produktivität von Unternehmensprozessen ein entscheidender Faktor.

Unerwartete Betriebsunterbrechungen und Funktions¬störungen kosten Zeit und Geld. Im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung ist es deshalb wich¬tig, Stromversorgungen kontinuierlich zu überwachen, um Fehlerorte einfach zu lokalisieren – bevor die Anlage gestört oder abschaltet wird.

 

 

Mit dem Differenzstrom-Überwachungssystem RCMS460 präsentiert Bender ein mehrkanaliges Überwa-chungssystem, mit dem Betrieb-, Differenz- und Fehlerströme wechsel-, puls- und allstromsensitiv als echter Effektivwert überwacht werden können. Weiterhin können auf jedem Kanal der Oberschwingungsgehalt bis zur 50. Harmonischen und der DC-Anteil separat angezeigt werden.

Die Abfragezeit für alle Kanäle ist schneller als 180 ms. Somit sind auch zeitkritische Anwendungen mit Abschaltung einfach lösbar. Eine Vernetzung mehrerer Überwachungsgeräte ist dank Schnittstelle problemlos möglich. Durch TCP-Gateways können sämtliche Daten am PC visualisiert werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Elektrische Sicherheit – und alles läuft Bestens
• Wechsel-, puls- und allstromsensitive Überwachung von Fehler-, Differenz- und
Betriebsströmen
• Meldung mit Rekordzeit in 180 ms abfragen und melden
• Echte Effektivwertmessung bis 2 kHz mit Analyse der HarmonischenEinstellbares Frequenzverhalten für Personen-, Brand- und Anlagenschutz
Risiken ausschalten – Verfügbarkeit deutlich erhöhen
• Permanente Überwachung anstatt stichprobenartiger Prüfung
• Minimiert Brand- und Gefährdungsrisiko durch zweistufige Meldung
• Optimierte Instandhaltung durch präzise Fehlerort-Information
• Zentrale Administration via LAN-Netzwerk (Ethernet/Internet)Wirtschaftlichkeit erhöhen – 24h-Betrieb sichern
• Minimiert Betriebskosten durch Ferndiagnose und
• Hochverfügbarkeit durch frühzeitige Fehlerorterkennung
• Reduzierter Zeit- und Kostenaufwand für DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3)-Prüfungen
Aktuelle Betriebszustände – alles auf einen Blick
• Auslastung aller Kanäle auf einen Blick
• Historienspeicher und Datenlogger für 300 Datensätze mit Zeitstempel
• Selbstüberwachung mit automatischer Meldung

Anwendungsgebiete
• Industrie-, Wohn- und Zweckgebäude
• Rechenzentren
• Banken
• Telekommunikationsanlagen
• Flughäfen
• Verkehrsleit- und Signalanlagen
• Krankenhäuser
• Kraftwerke
• Überwachung von Anlagen in Anlehnung an DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3)
• Schiffe und Offshore-Plattformen
• Industrieanlagen