SMA Solar Technology AG Bestenfalls ausgeglichenes Ergebnis in 2013

Redakteur: Reinhard Kluger

Die heutige Hauptversammlung (23. Mai 2013) der SMA Solar Technology AG beschließt eine Dividendenausschüttung von 0,60 Euro je Aktie. Für 2013 kann man Verluste nicht ausschließen, erwartet aber ein ausgeglichenes Ergebnis

Anbieter zum Thema

Hauptversammlung der SMA Solar Technology AG beschließt Dividendenausschüttung von 0,60 Euro je Aktie.
Hauptversammlung der SMA Solar Technology AG beschließt Dividendenausschüttung von 0,60 Euro je Aktie.
(SMA)

Die Aktionäre der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) haben Vorstand und Aufsichtsrat auf der heutigen Hauptversammlung 2013 in Kassel mit einer großen Mehrheit von über 99 Prozent für das Geschäftsjahr 2012 Entlastung erteilt. Die übrigen Tagesordnungspunkte erhielten ebenfalls die mehrheitliche Zustimmung der Aktionärsversammlung. Die Hauptversammlung folgte dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat und legte für das Geschäftsjahr 2012 die Ausschüttung einer Dividende von 0,60 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie fest (2011: 1,30 Euro je Aktie).

Langfristige Dividendenpolitik

„SMA hält an ihrer langfristigen Dividendenpolitik auch in schwierigen Zeiten fest. Mit einer Ausschüttungsquote von 27,7 Prozent bezogen auf den Konzernüberschuss liegen wir innerhalb der von uns angestrebten Aktionärsbeteiligung von 20 bis 40 Prozent. Der überwiegende Teil der erwirtschaften Ergebnisse verbleibt im Unternehmen. Das ist richtig, denn SMA investiert als Technologieunternehmen in erheblichem Maße in die Forschung und Entwicklung – also in die Zukunft“, erklärt SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. Die SMA Gruppe hatte 2012 einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 102 Mio. Euro erwirtschaftet. Für 2013 prognostiziert der SMA Vorstand bei einem Umsatz von 0,9 Mrd. Euro bis 1,3 Mrd. Euro ein bestenfalls ausgeglichenes Ergebnis. Einen Verlust kann der Vorstand nicht ausschließen. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2012 wird ab dem 24. Mai 2013 durch die depotführenden Banken ausgezahlt.

Oliver Dietzel folgt Ullrich Meßmer im Aufsichtsrat

Ullrich Meßmer hat sein Amt als Aufsichtsratsmitglied bei SMA nach der Hauptversammlung niedergelegt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Amtsgerichts Kassel wird sein Kollege Oliver Dietzel ihm nachfolgen. Herr Dietzel ist der Erste Bevollmächtigte der IG Metall in Nordhessen und würde die Mitgliedschaft im SMA Aufsichtsrat im Zuge seiner operativen Verantwortlichkeit für die Region Nordhessen übernehmen. Weitere Vertreter der Arbeitnehmerseite im zwölfköpfigen paritätisch besetzten SMA Aufsichtsrat bleiben Dr. Günther Häckl, Johannes Häde, Alexander Naujoks, Joachim Schlosser und Mirko Zeidler. Die Aktionärsseite ist nach wie vor vertreten durch Günther Cramer (Vorsitzender), Peter Drews, Dr. Erik Ehrentraut (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Winfried Hoffmann, Prof. (em.) Dr.-Ing. Werner Kleinkauf und Reiner Wettlaufer.

(ID:39736380)