Impulsfeste Widerstände Bremswiderstand auf kompaktem Bauraum

Redakteur: Julia Stemann

Michael Koch stellt die aktuelle Bremswiderstandreihe BWx225xxx vor. Da die Nachfrage nach impulsfesten Widerständen in kompakter Bauform wächst, verspricht der Hersteller bis zu 90 Watt Dauerleistung bei hoher Impulsbelastbarkeit.

Firmen zum Thema

Bis zu 90 Watt Dauerleistung und hohe Impulsbelastbarkeit: Die Bremswiderstandsserie BWx225xxx von Michael Koch eignet sich für den Einbau in engen Bauräumen.
Bis zu 90 Watt Dauerleistung und hohe Impulsbelastbarkeit: Die Bremswiderstandsserie BWx225xxx von Michael Koch eignet sich für den Einbau in engen Bauräumen.
(Bild: Michael Koch, michael@mantwill.com)

Die aktuelle Bremswiderstandsreihe BWx225xxx deckt den gängigen Bereich mit diskreten Widerstandswerten von 10 bis 300 Ohm ab. Die Reihe soll bei einer hohen Impulsbelastbarkeit eine Dauerleistung von bis zu 90 W liefern. Als Quader in der Größe 198 mm x 28 mm x 21 mm und einem Gewicht von 235 g eignet sich das kompakte Produkt mit geprüfter Schutzart IP65 zur sicheren Integration in Frequenzumrichter bzw. Servo-Regler. Die Gehäusestruktur ist für einen engen Bauraum ausgelegt.

Sichere Widerstände für elektrische Antriebstechnik

Die Serie stellt einen sicheren Widerstand für Spannungen bis 1.000 Volt dar. Selbst bei andauernder Überlast sollen unter Beachtung der maximalen Oberflächentemperaturen keine Folgeschäden zu erwarten sein. Weder Kurzschluss noch Körperschluss sind zu befürchten, das Aluminiumgehäuse bleibt stabil und eine Feuergefahr aus dem Widerstand heraus ist ausgeschlossen, so der Hersteller.

Ausgelegt als Brems- oder Ballastwiderstand

Die Reihe ist für den Einsatz als Brems- oder Ballastwiderstand ausgelegt, dies zeigen die Absicherung der Drahtwickel gegen mechanische Überlastung sowie hochwertige Litzen mit Teflon- und damit temperaturbelastbarer Isolation. Der Widerstand kann alternativ mit Steckern konfektioniert werden für die direkte Verbindung mit dem Umrichter. Des Weiteren bietet die Reihe applikationsspezifische Anpassungen an.

(ID:44085359)