Suchen

Schweißen Brennerreinigung rein elektrisch

Redakteur: Juliana Pfeiffer

SKS Welding Systems bietet mit E-Ream ein rein elektrisch angetriebenes Brennerreinigungssystem an. Das System ist in zwei Versionen erhältlich.

Firma zum Thema

Erhebliche Einsparungen im Energieverbrauch, höhere Produktivität, geringere Kosten und einfaches Erfüllen von Sicherheitsvorschriften bietet das Brennerreinigungssystem eReam (zur Demonstration geöffnet und mit eingeführtem Brenner).
Erhebliche Einsparungen im Energieverbrauch, höhere Produktivität, geringere Kosten und einfaches Erfüllen von Sicherheitsvorschriften bietet das Brennerreinigungssystem eReam (zur Demonstration geöffnet und mit eingeführtem Brenner).
(Bild: SKS Welding)

Die Brennerreinigung beeinflusst beim automatisierten Lichtbogenschweißen sowohl die Kosten als auch die Produktivität. Das Brennerreinigungssystem E-Ream spart mit seinen rein elektrischen Antrieben gegenüber pneumatischen erheblich an Energie, sind einfacher zu regeln, erfüllen die Sicherheitsvorschriften und bieten gute Überwachungsmöglichkeiten. Entsprechend den Erfahrungen und Ergebnissen von Tests bei Pilotkunden optimierte SKS den E-Ream. Jetzt fertigt das Kaiserslauterner Unternehmen ihn serienmäßig in zwei Versionen.

Leicht handhabbares Reinigen der Gasdüsen, zuverlässige Funktion und Anlagenintegration zählen zu den Basiseigenschaften des E-Ream. Geringe Energiekosten kommen hinzu. Im Vergleich mit pneumatisch angetriebenen Brennerreinigungsgeräten liegen sie deutlich niedriger; bei täglich beispielsweise 50 beziehungsweise 1000 Reinigungszyklen betragen sie lediglich 11 beziehungsweise. 1,5 %. Analog gelten die Relationen für den CO2-Ausstoß.

Aufwand für die Druckluftversorgung entfällt

Völlig neue Maßstäbe setzt das elektrisch angetriebene und elektronisch geregelte Brennerreinigungssystem eReam.
Völlig neue Maßstäbe setzt das elektrisch angetriebene und elektronisch geregelte Brennerreinigungssystem eReam.
(Bild: SKS Welding)
Elektrische Antriebe von Fräser, Einsprüheinheit und optionalem Drahtabschneider bedeuten auch, dass mess- und regelbare elektrische Größen anstehen. Das damit mögliche Überwachen der sicherheitsrelevanten Funktionen erspart die beim Druckluftbetrieb erforderlichen Sicherheitseinrichtungen und -vorkehrungen in der Schweißzelle. Sie sind teilweise teurer als Brennerreinigungsstationen. Ebenso entfällt der Aufwand für die Druckluftversorgung. Weil die Funktionen von E-Ream ohne zusätzliche Bauelemente oder Software digital elektronisch gesteuert werden, sind sie einfach in gängige Schweißrobotersteuerungen und SPS von Automationssystemen integrierbar.

Der Reinigungsprozess läuft programmgesteuert ab. Zuerst fährt der Roboter den Brenner zum E-Ream. Sein zentrisches Spannen vermeidet Beschädigungen der Gasdüse. Der Materialabtrag beim Fräsen erfolgt kraftabhängig mit der Regelgröße Fräserdrehmoment. Im Vergleich zum wegabhängigen häufig außermittigem Fräsen bei druckluftangetriebenem Werkzeug spart dies Material, Zeit, Energie und Fehler. Während ein pneumatisches System keine Rückmeldung liefert, falls ein Fräser verkantet ist und stehen bleibt, erkennt E-Ream dies. Es führt den Fräser zurück und startet neu.

Die elektronisch gesteuerte Pumpe sprüht nur so viel Trennmittel wie erforderlich. Statt das Trennmittel manuell nachfüllen zu müssen, wechselt der Bediener lediglich den extern angebrachten Kanister. Dies fördert einen weiteren Schritt zur sauberen Schweißzelle. Für Anwender, die einen elektrisch angetriebenen Drahtabschneider wünschen, steht diese Version optional zur Verfügung. Mit beiden Varianten setzt SKS neue Maßstäbe auf dem Gebiet der Brennerreinigung mit der praxiserprobten Fräsermethode.

(ID:43523367)