Suchen

Lebensmittelverarbeitung Brot aus dem Energiesparofen

| Redakteur: Carina Schipper

Von Juli 2012 bis Juni 2013 aßen die Deutschen 82,0 kg Backwaren pro Kopf und Jahr, so der deutsche Mühlenverband. Mit dem Rototherm Green von WP Bakery für Stikkenwagen mit allen gängigen Blechformaten lässt sich bei der Herstellung Energie sparen.

Firma zum Thema

Laut dem deutschen Mühlenverband verzehren über 90 % der Bundesbürger jeden Tag Brot oder Backwaren.
Laut dem deutschen Mühlenverband verzehren über 90 % der Bundesbürger jeden Tag Brot oder Backwaren.
(Bild: Susanne Nilsson, CC BY-SA 2.0, flickr.com)

Der Backschrank lässt sich mit drehenden Stikkenwagen mit Blechen 60 x 80 cm beziehungsweise einer Diagonale bis maximal 1.100 mm bestücken, heißt es aus Dinkelsbühl. Der Ofen stellt eine flexible, platzsparende, arbeitserleichternde Alternative zum klassischen Etagenofen dar, behaupten seine Entwickler. Rothotherm Green verfügt über ein Umluftprinzip mit großzügig dimensioniertem Wärmetauscher. Die Bauweise eignet sich vor allem bei oft wechselnden Chargengrößen, behauptet das Unternehmen. 2009 verlieh der TÜV SÜD den Ofen das Prädikat „Energieeffiziente Anlagentechnik“. Zu den Kriterien gehörten:

  • Exakte und konstante Temperaturen,
  • Intensive und somit effiziente Beschwadung,
  • Gleichmäßige Wärme- und Schwadenverteilung,
  • WP THERMOGATE – wirtschaftliches „Schuss auf Schuss-Backen“,
  • Sanftes Backen mit relativ hoher Luftmenge,
  • WP VARIOPILOT – perfekte Anpassung der,
  • Umluftparameter an jedes Backgut (Luftmenge, Luftgeschwindigkeit, Lufttemperatur), u. a. zur optimalen Bräunung,
  • Verlässlich reproduzierbare Backprozesse.

„Energieverbrauch sowie Wartungs- und Reparaturaufwand sind die zunächst offensichtlichsten laufenden Kosten bei Backöfen.“, erklärt WP Bakery in einer Pressemitteilung. Der Ofen-Hersteller senkte den Energieverbrauch durch die Verbesserung der Be- und Entladezeiten der Anlagen. Ziel war, es möglichst geringe Wärmeverlusten beim Einbringen in und beim Entnehmen aus dem Ofen zu erreichen. WP Thermogate sorgt schnellen Wagenwechsel mit minimalen Wärmeverlusten. Im Ergebnis reduzieren sich laut Hersteller die Kosten bei gleichzeitig höherem Durchsatz beziehungsweise kürzeren Backzeiten. „Ganz einfach, weil die Wärme beim Wechseln der Wagen weitgehend erhalten bleibt und nicht ständig wieder aufgeheizt werden muss.“, teilt WP Bakery mit. Mit WP Oven Control kann der Anwender mehrere Backschränke überwachen und bedarfsgerecht steuern, was zusätzlich die Energieverteilung optimiert.

Bild: Susanne Nilsson,CC BY-SA 2.0,

(ID:43256377)