Suchen

Induktivsensoren

C44-Induktivsensor mit IO-Link-Schnittstelle

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Der Schweizer Sensorikspezialist Contrinex bietet die C44-Induktivsensoren mit IO-Link-Schnittstelle an. Das soll die kubischen Sensoren mit drehbarem Kopf und Schutzklasse IP68/IP69K nicht nur flexibel und langlebig, sondern auch kompatibel zu Industrie 4.0 machen.

Firmen zum Thema

Die drehbare C44-Sensorbaureihe mit Schutzklasse IP68/IP69K und IO-Link-Schnittstelle vereint hohe Flexibilität und Lebensdauer in rauen Umgebungen mit Industrie 4.0-Tauglichkeit.
Die drehbare C44-Sensorbaureihe mit Schutzklasse IP68/IP69K und IO-Link-Schnittstelle vereint hohe Flexibilität und Lebensdauer in rauen Umgebungen mit Industrie 4.0-Tauglichkeit.
( Bild: Contrinex )

Die induktiven Sensoren C44 eignen sich für Anwendungen der Automobilindustrie oder der Fördertechnik sowie für den Außeneinsatz bei Hafenanlagen oder Fahrgeschäften. Besonders in rauen Umgebungen sorgen ein Temperaturbereich von -25 bis 85 °C sowie die Schutzklasse IP68/IP69K für zuverlässiges Schalten. Ein Schaltabstand bis 40 mm schließt mechanische Beschädigungen nahezu aus.

Schwenkbarer Sensorkopf und Schutzklasse IP68/IP69K

Mit schwenkbarem Sensorkopf lassen sich die kubischen C44-Induktivsensoren in fünf verschiedene Richtungen drehen, was für größtmögliche Flexibilität beim Einbau sorgt. Die werkzeuglose Montage minimiert die Installationszeit. Den Betriebszustand zeigen vier LEDs an.

Induktivsensoren sind IO-Link-fähig

Serienmäßig und ohne Aufpreis sind die C44-Sensoren auch IO-Link-fähig und damit für Industrie 4.0 vorbereitet. Der Anwender entscheidet, ob er den Induktiv-Sensor im IO-Link-Modus oder klassisch betreibt. Da in beiden Fällen Sensor und Verkabelung identisch bleiben, lassen sich Validierungs- und Lagerhaltungskosten sparen.

Die Merkmale des C44 auf einen Blick:

  • Drehbare aktive Fläche in fünf Richtungen montierbar,
  • schnelle, werkzeuglose Montage,
  • geeignet für raue Umgebungen und Temperaturen von -25 bis 85 °C,
  • hohe Lebensdauer, speziell in Anwendungen mit Temperaturwechseln und Vibrationen,
  • hohe Schaltfrequenzen, sicheres Schalten, grosse Schaltabstände,
  • Ausgänge antivalent,
  • 4 Anzeige-LEDs,
  • IO-Link-Schnittstelle.

SPS IPC Drives: Halle 7A, Stand 406

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44326735)

Contrinex; gemeinfrei; Mobile Industrial Robots; HMS; Contact Software; Deutscher Zukunftspreis/Ansgar Pudenz; ISG; Messeimpressionen / untitled exhibitions / CC BY 2.0; S.Kunze/Vogel Communications Group; Fraunhofer IEM; IDS Imaging Development Systems; Rose; Ziehl Abbeg; Phoenix Contact ; ©BillionPhotos.com - stock.adobe.com; Mesago; ©Tartila - stock.adobe.com; TU München / Sebastian Ulewicz; Oculavis; VDMA; Senzoro