Embedded Computing-Plattform

Congatec und Real-Time Systems lassen einen Roboter Klavier spielen

| Redakteur: Ines Stotz

Congatec und RTS stellen virtualisierte Embedded Computing-Plattform zur einfachen Konsolidierung von SPS und Nutzerinterface vor.
Congatec und RTS stellen virtualisierte Embedded Computing-Plattform zur einfachen Konsolidierung von SPS und Nutzerinterface vor. (Bild: Congatec)

Congatec stellt eine virtualisierte Embedded Computing-Plattform zur einfachen Konsolidierung von SPS- und Nutzerinterface-Hardware vor. Auf einer Demo-Plattform spielt ein Hexapod-Roboter Klavier.

Die Demo-Plattform basiert auf einer Standard Embedded Hardware-Plattformen von Congatec, Hypervisor-Technologie von Real-Time Systems (RTS), einer unter VxWorks Echtzeit-OS betriebenen, IEC 61131-3 konformen Codesys Soft-SPS sowie einem Microsoft Windows 10 basierten virtualisierten grafischen Benutzerinterface.

Die Logik nutzt Standard-Building-Blocks und bietet alles, was Motion-Control-Systeme benötigen, in einem modularen und plattformunabhängigen Format. Der Demo-Controller der Plattform steuert die drei Servomotoren des Hexapods und ist programmiert, Klaviertasten anzuschlagen. Die grafische Benutzeroberfläche basiert auf Microsoft Windows und dient – wie eine Jukebox – zur Auswahl der Musik, die vom Roboter gespielt werden soll. Um die Unabhängigkeit des Echtzeit-Betriebssystems vom parallel betriebenen Microsoft Windows zu demonstrieren, kann das Benutzerinterface neu gestartet werden, während der Roboter weiter Klavier spielt. Diese eindrucksvolle Demonstration wird erstmals auf der IoT/M2M Expo in Japan gezeigt.

„Aus der Kombination von Congatec Hardware und RTS Hypervisor-Technologie entsteht eine Embedded Computing-Plattform für intelligente Motion-Controller, mit der OEM-Kunden ihre Time-to-Market signifikant verkürzen können, da die Hardware Building-Blocks und die Soft-SPS installationsfertige standardbasierte, Industrie-erprobte, modulare und plattformunabhängige Komponenten sind. Zudem unterstützt der Hypervisor alle Kombinationen gängiger Real-Time- und General-Purpose-Betriebssysteme, die OEMs benötigen könnten“, erklärt Martin Danzer, Direktor Produkt-Management bei Congatec.

Die Kombination machts: Computer-on-Modules und Echtzeit-Hypervisor

OEMs profitieren von einer zuverlässigen und leistungsfähigen Basis für ihre Echtzeit-Steuerungslogik: Die reibungslose Zusammenarbeit der grundlegenden Building-Blocks wurde bereits validiert. Auch die Akquisition des Hypervisor-Herstellers RTS trägt zur optimierten Interaktion zwischen Hardware und Hypervisor bei.

Die zugrunde liegende Hardware-Plattform basiert auf Congatec Computer-on-Modules und dem RTS Echtzeit-Hypervisor, was die Zuweisung und den Zuschnitt der Echtzeit-Verarbeitungsleistung an die Anforderungen jeder smarten Motion-Control- und Robotik-Logik erleichtert. In einer Quadcore-Konfiguration mit dem Intel Xeon E3-1505M V6 Prozessor (4x 3,0/4,0 GHz, 8 MB Cache) unterstützt die Plattform bis zu 8 Threads, um bis zu 8 Echtzeit-Achssteuerungen parallel zu betreiben oder Smart-Vision und Deep-Learning zu integrieren. Das Design basiert auf dem conga-TS175 COM Express Type 6 Computer-on-Module. Bestückt mit den High-End Versionen der Intel Xeon und Intel Core Prozessoren der 7. Generation (Codename Kaby Lake), setzen sie neue Maßstäbe für modulbasierte High-End Embedded Computer und modulare industrielle Steuerungen, die hohe Workloads verarbeiten müssen. Die Module sind auf dem conga-IT6 Carrierboard montiert. Anwender dieses neuen, Mini-ITX basierten Carrierboards für Computer-on-Modules können damit ihre Applikationen über alle relevanten Prozessorgenerationen und -hersteller bedarfsgerecht skalieren.

Auf Projektbasis kann die Real-Time Hypervisor befähigte Hardware an jede erforderliche Kommunikationslogik adaptiert werden. Hardware Interfaces wie zum Beispiel Ethercat, MelsecNet und FINS oder CC-Link, CANopen, DeviceNet und RS-232 sowie jeder andere offene Industrial-Ethernet- und Feldbusstandard können unterstützt werden. Eine für 60 Tage lizenzierte Version des Real-Time Hypervisors ist auf Anfrage verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45297959 / Motion Control)