Suchen

Mensch-Roboter-Kommunikation

Copa-Data und Kuka Roboter kooperieren

| Redakteur: Reinhard Kluger

Der Automatisierungsspezialist Copa-Data und die Kuka Roboter GmbH arbeiten ab sofort auf dem Gebiet HMI eng zusammen.

Firma zum Thema

Gemeinsam stellen die beiden Unternehmen Anwendern zenon als Visualisierungslösung für die Roboterbedienung zur Verfügung, um die Prozesse in der industriellen Produktion und Verarbeitung effizienter zu gestalten.

Je komplexer die Prozesse in der Produktion werden, desto bedeutender wird es, Maschinen und Anlagen intuitiv und effizient bedienen zu können. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit bietet man Industrie- und Fertigungsunternehmen die Möglichkeit, zenon als Visualisierungssoftware für die automatisierte Produktion einzusetzen und damit maximale Effizienz und Benutzerfreundlichkeit für die Bedienung, Steuerung und Überwachung von Industrierobotern zu gewährleisten.

Funktionsvielfalt und Flexibilität

Kuka Roboter entschied sich aus verschiedenen Gründen dazu, Kunden und Interessenten künftig zenon als HMI/SCADA-Lösung anzubieten. Hierzu zählen unter anderem die in zenon integrierten, vordefinierten Funktionen wie beispielsweise Alarmfenster, Ereignislisten, Reports, Trendanalysen, Rezepturen sowie Vorlagen für Bedien- und Anzeigeelemente (Buttons, Listenelemente, etc.). Ebenfalls überzeugt hat den Anbieter von Robotersystemen das Alarm Management und die bereit gestellten, ausgefeilten Diagnosemöglichkeiten.

"zenon bietet die Möglichkeit, Bedienoberflächen sehr einfach und effizient zu erstellen. Die Lösung ist sehr intuitiv, der Schulungsaufwand ist sehr gering", erklärt Philipp Kremer, Produktmanager bei der KUKA Roboter GmbH, "Darüber hinaus war es für uns wichtig, eine HMI/SCADA-Lösung zu finden, die sich auch übergreifend auf anderen Bediengeräten und Plattformen einsetzen lässt. zenon erfüllt OPC-UA und bietet darüber hinaus über 300 Direkttreiber und damit maximale Offenheit und flexible Kommunikationsmöglichkeiten mit verschiedensten Steuerungs- und Hardwareplattformen."

Offen und zukunftsfähig

Die HMI/SCADA-Software zenon läuft auf der neuen, PC-basierenden Steuerungsplattform KR C4. Das Steuerungssystem dient der Roboter-, Bewegungs-, Ablauf- und Prozesssteuerung und umfasst darüber hinaus auch eine komplette Sicherheitssteuerung. Es zeichnet sich vor allem durch limitierte Hardware und intelligente Softwarefunktionen aus und überzeugt damit durch Offenheit und Zukunftsfähigkeit. Der Anwender greift mit den KUKA SmartPads, den Bediengeräten mit 8,4"-großen Touchscreens, auf die Visualisierungslösung zu. Ihm stehen damit alle Funktionalitäten auf einer benutzerfreundlichen Bedienoberfläche zur Verfügung, die er für die Erfüllung seiner Aufgaben benötigt.

Wettbwerbsfähigkeit steigern

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit KUKA Roboter. Gemeinsam bieten wir Industrieunternehmen die Möglichkeit, moderne, intuitive Lösungen aufzusetzen, die Prozesse optimal visualisieren und effizienter gestalten", erklärt Frank Hägele, Sales Manager bei der COPA-DATA GmbH, "Damit können diese Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und zukunftssicher agieren."

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33802650)