Suchen

Bilanz

Copa-Data verzeichnet neuen Umsatzrekord

| Redakteur: Katharina Juschkat

Das Softwareunternehmen Copa-Data hat im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 19 % erwirtschaftet. Auch auf das laufende Geschäftsjahr 2019 blicken die Geschäftsführer positiv.

Firma zum Thema

Das Geschäftsführer-Trio (v.l.): Phillip Werr (Chief Marketing and Operations Officer), Thomas Punzenberger (Chief Executive Officer) sowie Stefan Reuther (Chief Sales Officer).
Das Geschäftsführer-Trio (v.l.): Phillip Werr (Chief Marketing and Operations Officer), Thomas Punzenberger (Chief Executive Officer) sowie Stefan Reuther (Chief Sales Officer).
( Bild: Copa-Data )

Copa-Data, Softwarehersteller für Industrie- und Energieautomation, hat für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 44 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 19 % um 6,8 Millionen Euro.

Der CEO Thomas Punzenberger fasst zusammen: „Wir freuen uns über diese gute Entwicklung. Wir wollen die Entwicklung weiter vorantreiben und jeden Tag ein Stück besser werden. Deshalb arbeiten wir eng mit technologischen Global Playern wie Microsoft zusammen, um unsere Kunden bestmöglich zu unterstützen. Ganz klar ist aber: Wir bleiben zu 100 Prozent ein finanziell unabhängiges Familienunternehmen.“

Weltweit hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 30 neue Arbeitsplätze geschaffen, damit beschäftigt das Unternehmen jetzt über 270 Mitarbeiter. Für 2019 plant das Unternehmen mit weiterem Wachstum. Stefan Reuther, der Chief Sales Officer, erläutert: „Mit dem umsatzstärksten Jahr in der Unternehmensgeschichte setzen wir den Trend aus über 30 Jahren weiter fort. Wir bleiben ambitioniert und streben für 2019 den Sprung über die Umsatzgrenze von 50 Millionen Euro an.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45910339)