Suchen

Datennetze Das „Connected Security“-Modul

| Redakteur: Daniel Weigel

Belden Inc. hat ein „Connected Security“-Modul entwickelt, das aus einer Multiport-Firewall, aktiven E/A-Modulen, Kabeln und Steckverbindern sowie einer Netzwerkmanagement-Software besteht.

Firmen zum Thema

(Belden)

Dieses Modul ist Teil der Produktionslinie, die rund ein Dutzend namhafte Partner aus dem Automatisierungsbereich unter dem Dach der herstellerübergreifenden Technologie-Initiative Smart-Factory KL realisiert haben. Gemäß des Industrie 4.0-Ansatzes sorgen dezentral gesteuerte Fertigungsprozesse für größtmögliche Flexibilität und Effizienz. So lässt sich das Layout der Produktionslinie beispielsweise im laufenden Betrieb innerhalb von Minuten verändern oder durch neue Module erweitern, was unter anderem die Herstellung von kundenspezifischen Produkten in Losgröße 1 oder Massenfertigung ermöglicht.

Das stellt jedoch ganz neue Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Datenkommunikation. Denn es müssen sowohl große Datenmengen in Echtzeit übertragen als auch zahlreiche Teilnehmer angebunden und zuverlässig vor Netzattacken geschützt werden. Damit bildet das „Connected Security“-Modul den zentralen Baustein der Linie.

Bildergalerie

(ID:42577614)