Suchen

Exor Smart Metering

Das intelligente Haus steuert mehr als nur Rollläden

| Redakteur: Sariana Kunze

Gewerke übergreifende Steuerungen verbinden Heizung, Klimaanlage, Lüftung und Solarthermie. Funkbasierte Sensorik sorgt dafür, dass keine Energie verbraucht wird, wo sie nicht benötigt wird. PV-Anlagen und hocheffiziente Mini-Blockheizkraftwerke werden über das Internet zu einem virtuellen Kraftwerk gekoppelt.

Firmen zum Thema

Smart Metering & Building Energiy Efficiency par Excellence .
Smart Metering & Building Energiy Efficiency par Excellence .
(Exor)

Diese können perfekt Lastspitzen abdecken, die zur Zeit von AKW oder Kohlekraftwerken übernommen werden. Das Smart Metering gibt uns und dem Energielieferanten jederzeit einen Überblick über unseren Energieverbrauch und unsere Speicherkapazität (Einbindung der Elektromobilität bei Überproduktion). Der Exor Homeserver dient in dieser Anwendung als Integrator der verschiedenen Gewerke in einem Haus. Mittels seiner intelligenten Schnittstellen ist er in der Lage Informationen aus den jeweils vom Programm benötigten Gewerken anzufordern und zu verarbeiten. Somit erkennt die Heizung, wo und wann im Haus Wärme benötigt wird bzw. aus welcher Quelle sie sie beziehen soll. (Wärmepumpe, Solarspeicher, Gastherme....). Der Homeserver erlaubt aber auch die Fernsteuerung der Anlage bzw. die Weitergabe von Informationen an den Besitzer über kritische Funktionsstörungen via SMS, Mail, oder Cloud Technologie. Das integrierte Dali Interface erlaubt, komfortable und wundervolle Lichtszenarien einfach zu erstellen und zu bedienen. Via Enocean können Funktaster oder Funkaktoren an beliebigen Stellen platziert werden, welche dann Ihre Informationen an den Homeserver senden.

Hannover Messe 2013: Halle : 6, Stand G18

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39037600)