Mess-Systemleitungen Daten und Energie in einer Leitung

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Mit über 950 Leitungen bietet Igus eine Vielzahl von Leitungen für die unterschiedlichsten Anforderungen an. Von der Roboterleitung ab Lager bis hin zur fertig konfektionierten Lichtwellenleitung mit über 50 Mio. getesteten Doppelhüben – alle Leitungen sind für den bewegten Einsatz in Energieführungs-Systemen konstruiert.

Firmen zum Thema

Die Chainflex Mess-Systemleitungen gibt es in drei Qualitätsstufen.
Die Chainflex Mess-Systemleitungen gibt es in drei Qualitätsstufen.
(Bilder: igus)

Der Energieführungs-Spezialist hat die Mess-Systemleitungen seiner Chainflex-Serien CF211 und CF111.D optimiert: Ein verbesserter Verseil- und Schirmaufbau sorgt für längere Lebensdauer und 30 Prozent schnellere Konfektionierbarkeit. Für den Einsatz in der analogen und digitalen Mess-Systemtechnik, wie etwa für Drive Cliq-Systeme, sind nun drei mechanische Qualitätsstufen erhältlich: CF211.028, CF111.028.D sowie CF113.028.D.

  • Die Serie CF211 mit PVC-Außenmantel ist für den Einsatz bei -5 bis +70°C zum Beispiel in Regal-Bediengeräten, Bearbeitungs-/Verpackungsmaschinen sowie in der Holz- und Steinbearbeitung geeignet.
  • Die Serie CF111.D mit halogenfreiem, flammwidrigem PUR-Außenmantel ist speziell für kurze Verfahrwege im Werkzeugmaschinenbau konzipiert.
  • Das High-End-Produkt CF113.D mit PUR-Innenmantel und extrem biegefesten Geflecht aus verzinnten Kupferdrähten bei 90-prozentiger optischer Bedeckung eignet sich perfekt für den Einsatz in schnellen Handling-, Reinraum-, und Tieftemperatur-Applikationen.

Insgesamt zählen über 80 Leitungen zur Chainflex-Familie der Mess-Systemleitungen – alle in 24 Stunden als Meterware in Wunschlänge lieferbar. Ebenso können alle Leitungstypen auch konfektioniert bestellt werden.

2 in 1: Daten und 300 V Energie in einer Leitung

Den wachsenden Anforderungen an effiziente Fertigungsprozesse Rechnung tragend wurden die Ethernet/CAT5/GigE-Busleitungen mit 300 V UL-Zulassung optimiert. Damit steht der Stromversorgung mittels Power over Ethernet (PoE) nichts mehr im Wege.

Im Zusammenspiel mit dem um 20 Prozent verringertem Biegeradius auf nur noch 10 x d sind platzsparende Installationen möglich. Dies ist besonders im Bereich von Kamera-Installationen notwendig, weil die zunehmende Miniaturisierung Einbauräume schrumpfen lässt.

(ID:34512340)