Sensorik

Dichte Sensoren über gesamten Lebenszyklus

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Baumer Sensoren zur Objekterkennung sowie Sensoren zur Kraftmessung wurden nach Protect+ Designrichtlinien mit speziellen Materialien entwickelt. Um die dadurch erreichte Dichtigkeit zu verifizieren, werden zusätzlich besonders strenge Testverfahren durchgeführt.
Baumer Sensoren zur Objekterkennung sowie Sensoren zur Kraftmessung wurden nach Protect+ Designrichtlinien mit speziellen Materialien entwickelt. Um die dadurch erreichte Dichtigkeit zu verifizieren, werden zusätzlich besonders strenge Testverfahren durchgeführt. (Bild: Baumer)

Baumer Sensoren zur Objekterkennung, wie optische oder induktive Sensoren sowie Sensoren zur Kraftmessung sind nach den besonderen Protect+ Designrichtlinien mit speziellen Materialien entwickelt worden.

Die dadurch erreichte Dichtigkeit wird zusätzlich durch ein besonders strenges Testverfahren, das die Sensoren durchlaufen, verifiziert.

Testreihe zur Dichtigkeit simuliert Alterungseffekt

Die Testreihe simuliert zunächst den Alterungseffekt von Sensoren mit Temperaturschocktests in der Luft und im Wasser und erst dann werden die IP68- und IP69K-Tests durchgeführt. Somit sollen Sensoren mit Protect+ höchste Dichtigkeit über den gesamten Lebenszyklus garantieren. Die Erkenntnisse aus der Arbeit mit Kunden, die Maschinen und Anlagen in extremen Bedingungen betreiben, fließen in die ständige Weiterentwicklung der Designrichtlinien und Produktionsprozesse mit ein.

Dehnungssensor zur Kraftmessung langzeitunempfindlich

So wurde unter anderem der Dehnungssensor DST55R zur Kraftmessung speziell für raue Anwendungen in der mobilen Automation entwickelt. Mit einer intelligenten Konstruktion, dem Einsatz widerstandsfähiger Materialen und dem Dichtigkeitskonzept sind die Dehnungssensoren langzeitunempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Staub. Trotz rauer Umgebungen und vieler Reinigungszyklen liefern die Sensoren aufgrund Protect+ zuverlässige Messwerte – über die gesamte Lebensdauer, so Baumer.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45972880 / Sensorik)